Indersdorfer Überlebendentreffen

Im Juli 2013 treffen sich zum 6. Mal in Folge jüdische Überlebende, die in der Nachkriegszeit im Kloster Indersdorf (Bayern) betreut wurde, um den Schülern, die heute in ihren ehemaligen Schlafräumen ihre Klassenräume haben, von ihren Erfahrungen im Holocaust zu berichten und wie es in ihrem Leben weiterging. Bereits über 50 dieser Überlebenden sind in aller Welt wiederentdeckt und eingeladen worden. 2011 wurde eine Schule in Dachau nach Greta Fischer benannt, eine der UN-Betreuerinnen, welche sich kurz nach der Befreiung um die Rehabilitation dieser child survivors bemühte.


Projekt:Indersdorfer Überlebendentreffen
Ansprechpartner:Anna Andlauer
Kontaktdaten:08137 92566
andlauer@onlinehome.de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb