Forum Ziviler Friedensdienst e. V.

Das Forum Ziviler Friedensdienst (forumZFD) e. V. ist ein Zusammenschluss von rund 40 Organisationen und derzeit etwa 440 Einzelpersonen, die sich für den Zivilen Friedensdienst engagieren. 1996 wurde das Forum Ziviler Friedensdienst e. V. gegründet, um eine wirksame Alternative zu Gewalt in der Gesellschaft und zwischen Staaten zu schaffen. Ziel ist es, auf zivilgesellschaftlicher Ebene ein friedliches Zusammenleben zu fördern. Die aktive, gewaltfreie Konfliktbearbeitung durch Dialog, Vermittlung und Versöhnung steht dabei im Mittelpunkt.

Das forumZFD bildet in der Akademie für Konflikttransformation Konfliktberater/-innen aus. Wir führen Projekte in Israel, Palästina, Jordanien und auf dem westlichen Balkan durch. Mit Ausstellungen, Friedensläufen, Vorträgen, Filmen und Aktionen werben wir in unserer Gesellschaft für die Idee professioneller gewaltfreier Konfliktbearbeitung. Unsere Arbeit ist Teil weltweiter Bemühungen um realistische Alternativen zur militärischen Konfliktbearbeitung. Wir haben daher das Europäische Netzwerk für Zivile Friedensdienste (EN.CPS) mitbegründet und sind Mitglied der globalen Nonviolent Peaceforce. Anfang 2007 wurde das Forum Ziviler Friedensdienst vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung als Träger des Entwicklungsdienstes nach § 2 des Entwicklungshelfergesetzes (EhfG) anerkannt. Mit einem Projekt in der brandenburgischen Stadt Oranienburg trägt das forumZFD erstmals dazu bei, innerhalb Deutschlands Gewaltausbrüchen vorzubeugen.




Projekt:Forum Ziviler Friedensdienst e. V.
Ansprechpartner:Benedikt Kaleß
Kontaktdaten:02219127320
kontakt@forumZFD.de
Internet:http://www.forumZFD.de/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb