Wir sitzen alle in einem Boot für mehr Toleranz

Unser Friedensseil der Konfessionen geflochten von folgenden Geistlichen am 29.05.2016 auf unserer Bühne: Probst Martin Tenge (Hannover), Imam Ajdin Sujakovic (Osnabrück), Rabbiner Jonah Sievers (kein Urheberrecht)Unser Friedensseil der Konfessionen geflochten von folgenden Geistlichen am 29.05.2016 auf unserer Bühne: Probst Martin Tenge (Hannover), Imam Ajdin Sujakovic (Osnabrück), Rabbiner Jonah Sievers (kein Urheberrecht)
Herr Werner Hohlbein aus dem niedersächsischen Seelze initiierte dieses Jahr bereits zum elften Mal die Veranstaltung "Wir sitzen alle in einem Boot für mehr Toleranz" in Hannover. Dabei handelt es sich um ein interkulturelles Drachenbootrennen am lokalen Maschsee. Das Projekt wurde als Reaktion auf die Mohammed-Karikaturen im Jahr 2005 ins Leben gerufen und soll ein Zeichen der friedlichen Verständigung und Freundschaft zwischen unterschiedlichen Religionen und Kulturen setzen. "Ruderdelegationen" aus dem In- und Ausland waren zu Gast in Hannover und realisierten eine große Jugendregatta in bunt gemischten Booten. Vertreten waren verschiedene religiöse Jugendgruppen, Sportvereine und Schulklassen (u.a. auch Schulen mit Courage – Schulen gegen Rassismus). Ein klares Statement gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus, Ausländerfeindlichkeit und Intoleranz in Religionsangelegenheiten wird so unter der Beteiligung verschiedener Gruppen und Einzelpersonen vermittelt. In diesem Jahr fand das Rennen unter dem Motto »Religionen« angelehnt an die »Woche der Brüderlichkeit« statt.

Preisträger im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2016, Preisgeld: 2000€


Projektträger:Werner Hohlbein
Ansprechpartner:Werner Hohlbein
E-Mail:wrner.hohlbein@gmx.de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb