Fest der Demokratie gegen den Nazi-Aufmarsch am 1. Mai

Das seit 2010 aktive "Würzburger Bündnis für Zivilcourage" organisierte am 01.05.2013 in Kooperation mit "Würzburg ist bunt, nicht braun" das "Fest der Demokratie gegen den Naziaufmarsch am 1. Mai". Neben der Gegendemonstration zum Aufmarsch des rechtsradikalen "Freien Netzes Süden" veranstaltete das Bündnis ein Fest der Demokratie und Toleranz, an dem sich verschiedene Organisationen, Vereine und Parteien mit Informationsständen beteiligten. Des Weiteren fand im Vorfeld sowie am 1. Mai eine Vielzahl von Aktivitäten statt. Zu diesen gehörten unter anderem das Hissen der Fahnen "Keine Zeit für Nazis", Auftritte einer Sinti-Jugendband und einer Klezmerband, sowie das Pflanzen von 2.000 Päckchen Vergissmeinnicht-Samen, um an die Opfer rechter Gewalt zu erinnern. Die Organisation des Festes fand ehrenamtlich statt.


Projektträger:Würzburger Bündnis für Zivilcourage c/o Jugendbildungsstätte Unterfranken
Ansprechpartner:sprecherrat@zivilcourage-wuerzburg.de
E-Mail:www.zivilcourage-wuerzburg.de/pages/startseite.php

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb