HSI Projekt - Musik gegen Rassismus und Gewalt

Dieses Musikprojekt stammt von einer Hauptschule aus Tübingen, die neben ihren Regelklassen mit einer integrierten Vorbereitungsklasse (Schüler ohne Deutschkenntnisse), einer integrierten Klasse der Schule für Erziehungshilfe und Rückläufern aus der Förderschule besondere pädagogische Aufgaben zu erfüllen hat. Dazu kommt, dass über die Hälfte aller Schüler einen Migrationshintergrund haben. Um so bemerkenswerter ist deshalb, was die Schüler mit ihrem Lehrer hier leisten. Seit einigen Jahren besteht die Schulband und jedes Jahr produzieren sie einen Titel zu einem bestimmten Thema, das sie beschäftigt – schon zwei Mal ging es dabei um Rassismus und Gewalt.

Hier zeigt sich, dass es sich auszahlt, nicht im kleinen Rahmen der Schule zu bleiben, denn die Band tritt mit ihren Titel mittlerweile auf vielen verschiedenen Veranstaltungen (Demo gegen Rech ts in Stuttgart, DGB - Veranstaltung in Mannheim, Kongreß in Stuttgart und Deutscher Hauptschulpreis in Berlin) auf – wird also ernst- und vor allem wahrgenommen. Hoch zu bewerten ist hier, dass sich Hauptschüler aus verschiedenen Klassen positionieren und mit ihrer Meinung an die Öffentlichkeit gehen, die sonst vielleicht eher belächelt werden. Sie sind mit ihrem Erfolg auch Vorbild für die jüngeren Schüleran der Schule.




Projektträger:Hauptschule Innenstadt-Tübingen -Klasse 7-9
E-Mail:hs-innenstadt-tuebingen@gmx.de
Telefon:07071-946910

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb