Theaterprojekt "Wahre Freunde"

In dem „Theaterprojekt - Wahre Freunde" aus Lingen an der Ems wird exemplarisch dargestellt, wie ein typischer Weg in die rechtsextreme Szene aussehen kann. Die Darsteller geben damit einen guten Einblick in die Funktionsmechanismen von Mitläufertum und Gewalt, aber auch auf Auswege aus diesem Kreislauf wird hingewiesen. Das Stück wurde Mitte August vor mehr als 1000 Schülern gezeigt.
Die vier Darsteller zeigen anhand des Schicksals eines Jugendlichen in dem Stück, dem ein authentischer Fall aus Brandenburg zugrunde liegt, wie aus Bewunderung Unterwürfigkeit und aus Worten Gewalt entstehen kann. Allerdings bleiben sie nicht in diesem Stadium stehen. Durch die Begegnung mit einem türkischen Mädchen wird gezeigt, wie durch Dialog Vorurteile überwunden werden können.
Die Vorstellungen haben beim Publikum, vorrangig Kinder und Jugendliche, einen hohen Wirkungsgrad. Viele der Zuschauer berichten, dass sie zum ersten Mal mit diesem Thema konfrontiert worden sind. Die sich an die Vorstellungen anschließenden Diskussionen mit den Darstellern regt zum Hinterfragen von Vorurteilen und eingeschliffenen Meinungen an.
Darüber hinaus ist aus dem Projekt Unterrichtsbegleitmaterial entstanden, welches Lehrern und anderen Pädagogen Quellen und Methoden an die Hand gibt, den angesprochen Themenkomplex im Unterricht zu behandeln.


Projektträger:TPZ - Theaterpädagogisches Zentrum
E-Mail:info@tpz-lingen.de
Telefon:0591-916630
Internet:http://www.tpz-lingen.de/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb