Bündnis für Menschenwürde - gegen Rechtsextremismus im Landkreis Mittweida

Infolge der wachsenden Zahl von rechtsextrem motivierten Gewalt- und Propagandadelikten, in Reaktion auf einen rechtsorientierten Mainstream und als Antwort auf zwei rechtsextreme Kameradschaften gründete sich Anfang März 2007 das landkreisweite Bündnis von BürgerInnen, Verwaltungen, Vereinen und Verbänden. Insgesamt sind derzeit 59 Personen und 35 Vereine und Verbände Mitglied im Bündnis. Das Bündnis will sensibilisieren und aufklären über Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit, will alternative Jugendkulturen unterstützen, die Marktplätze des Landkreises zurückgewinnen, Kontakte aufbauen und vernetzen und viele Initiativen für Menschenwürde und gegen Rechtsextremismus initiieren und unterstützen. Ziel ist die Bildung eines lokalen Netzwerkes gegen Rechtsextremismus.



Projekt:Bündnis für Menschenwürde - gegen Rechtsextremismus im Landkreis Mittweida
Ansprechpartner:Marcus Eick
Kontaktdaten:0176-96302173
post@buendnis-mittweida.de
Internet:http://www.buendnis-mittweida.de/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb