Bürgerdialoge

(Foto: Bündnis Demokratie und Weltoffenheit im Landkreis Stendal)(Foto: Bündnis Demokratie und Weltoffenheit im Landkreis Stendal)
Das Bündnis "Demokratie und Weltoffenheit im Landkreis Stendal" reagiert mit der Durchführung von mehreren Bürgerdialogen seit Oktober 2014 auf Fragen und Unklarheiten bezüglich der aktuellen Flüchtlingssituation und -thematik. Bisher haben drei erfolgreiche Dialogabende in Stendal, Seehausen und Tangermünde in der bewährten Methodik des Bürgerdialogs stattgefunden.

In Stendal wurde der Beginn des Abends durch verschiedene Vertreter/-innen der Stadt, des Landkreises und des Landes Sachsen-Anhalt mit kurzen Einstiegsinsputs gestaltet. Weitere Redner/-innen waren die Geschäftsleiterin des Jobcenter Stendal und der Revierleiter des örtlichen Polizeireviers. Alle Redner/-innen lieferten in ihren Vorträgen aktuelle Zahlen und Fakten zur Flüchtlingssituation und erörterten gegenwärtige Herausforderungen in diesem Kontext. Eine Sensibilisierung der Bürger/-innen für die Thematik sollte so stattfinden und langfristig einen reflektierten Umgang mit der lokalen Lage herbeiführen. Die Moderation des Abends übernahm Prof. Dr. Katrin Reimer-Gordinskaya der Hochschule Magdeburg-Stendal. Im Anschluss an die kurzen Vorträge fand eine dezentrale Vertiefung der Diskussion an moderierten Gesprächstischen statt. Zur Unterstützung und Verbreitung des Formats der Bürgerdialoge wurde zudem ein Leitfaden mit einer Gesamtauflage von 500 Exemplaren gedruckt.

Preisträger im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2016, Preisgeld: 2000€


Projektträger:Demokratie und Weltoffenheit im LK SDL
Ansprechpartner:Katrin Reimer-Gordinskaya
E-Mail:katrin.reimer@hs-magdeburg.de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb