Arabischer Frühling! Arabischer Herbst? Demokratisierung oder Rückfall in die Diktatur?

Die Arabische Welt befindet sich in Aufruhr und Umbruch: Seit Ende 2010 die ersten Proteste in Tunesien losbrachen, kommt eine ganze Region von Tunesien bis Syrien nicht mehr zur Ruhe.

In Folge der Massenproteste der vergangenen Jahre wurden vier Staatsoberhäupter gestürzt, mehrere Staaten bildeten Regierungen grundlegend um und ein furchtbarer Bürgerkrieg dauert weiterhin an.

Im Seminar setzen wir uns mit den Ursachen und Folgen des Arabischen Frühlings auseinander und betrachten die sozialen, wirtschaftlichen und politischen Forderungen der Protestierenden. Wie steht es um die Demokratisierung in der Region? Waren die Aufstände überhaupt in erster Linie Demokratiebewegungen? Haben sie tatsächlich mehr Mitsprache für die Bevölkerung erreicht? Und welche Zukunftsszenarien gibt es?

Um diese Themen greifbar zu machen, werden wir Experten und Augenzeugen treffen und uns mit ihren Meinungen und Erfahrungen auseinandersetzen. Wir freuen uns auf hitzige Diskussionen zu einem heißen Thema um eine Region, die noch lange nicht abgekühlt ist!

Live aus Kairo zugeschaltet sind Moritz Mihatsch und Jan Völkel. Beide haben die jüngsten Entwicklungen in Ägypten unmittelbar vor Ort miterlebt:

Moritz Mihatsch ist Doktorand an der Uni Oxford und beschäftigt sich mit Demokratisierungsbewegungen in der arabischen Welt. Er ist darüber hinaus in Ägypten zivilgesellschaftlich engagiert und hat zuletzt ein arabischsprachiges Informations- und Diskussionsportal über die neue Verfassung aufgebaut.

Jan Völkel ist Professor an der Universität Kairo und forscht schwerpunktmäßig zu den politischen Systemen der Arabischen Welt und zu den Euro-Mediterranen Beziehungen. Darüber hinaus ist er für die Nahostsektion des ‘Bertelsmann Transformations Index’ zuständig.

>> Programm

1. Tag
Anreise bis 18.00 Uhr

Zwischen Hoffnung und Frust
Ein kurzer Ritt durch die Anfänge und Entwicklungen des Arabischen Frühlings

2. Tag

Wer mit wem? Wer gegen wen? Und für was das alles?
Die wichtigsten Akteure und ihre Anliegen und Interessen im „Arabischen Frühling“

Demokratie, Militärdiktatur und Stammesherrschaft
Ein Blick auf die Organisation von Staat und Gesellschaft in der arabischen Welt

3. Tag

Die Zukunft im Blick, Konflikt und Krieg im Nacken
Zukunftsszenarien für die arabische Welt nach dem „Arabischen Frühling“

Das Seminar endet um 15.00 Uhr.

>> Das Seminarteam

Ragnar Weilandt ist Doktorand an der University of Warwick, wo er zu den Europäisch-Arabischen Beziehungen forscht. Er hat in London Internationale Beziehungen und Europäische Politik studiert und Praktika bei der Deutschen Auslandshandelskammer in den Vereinigten Arabischen Emiraten und bei der EU-Kommission in Brüssel absolviert. Während der Umbrüche in Ägypten im Sommer 2013 hat er in Kairo geforscht und als Journalist gearbeitet.

Tilman Daiger hat Internationale Beziehungen und Politische Ökonomie in Dresden und London studiert. Die Aufbruchsstimmung und Hoffnung zu Beginn des "Arabischen Frühlings" hat er 2011 hautnah während eines Praktikums bei der UNO in New York erlebt. Derzeit ist er als Berater für die Regierung der Region Kurdistan im Nordirak tätig. Dort ist er täglich mit dem "Arabischen Frühling" konfrontiert, insbesondere angesichts der Tausenden von Menschen, die aus den benachbarten syrischen Bürgerkriegsgebieten in den Nordirak geflohen sind.

>> Interessante Literatur und Links:

Ein Abriss der Geschehnisse von 2011: http://www.bpb.de/izpb
Über die Entwicklungen in Ägypten seit 2011: http://www.journalofdemocracy.org
Was 2014 zu erwarten ist: http://carnegieendowment.org/

>> Die WochenendAkademie Politik richtet sich an interessierte und engagierte junge Erwachsene ab 18 Jahren. Die Teilnahme am gesamten Programm sowie die Übernachtung in der Tagungsstätte sind verbindlich. Im Teilnahmebeitrag sind Unterkunft und Verpflegung (VP) eingeschlossen. Die Reisekosten sind selbst zu tragen.


Datum:11.04.2014, 18:00 bis 13.04.2014, 15:00
Veranstaltungsort:Jugendakademie Walberberg

Wingert
53332 Bornheim
Internet:www.vfh-online.de
Veranstalter:Jugendakademie Walberberg
Kontaktdaten:0228 963 85 51
mail@vfh-online.de
Internet:www.vfh-online.de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb