Politikcafe

Das PolitikCafé ist eine Kooperation der Jugendorganisationen der im Berliner Abgeordnetenhaus vertretenen Parteien und der Jungen Presse Berlin. Gemeinsam mit Schülern werden Diskussionen und Workshops zur politischen Bildung geplant und durchgeführt. Mit den Schülern zusammen werden zunächst Themen und Konzeption der Diskussion erarbeitet. Die Schüler entscheiden selbst über Aufbau, Rahmen und Gäste, die eingeladen werden, z.B. Experten der Mobilen Beratung gegen Rechts beim Thema Extremismus oder der Club Commission Berlin beim Thema Clubsterben. Die Diskussion muss kein Podium sein, nicht umsonst heißt das Projekt "Politikcafe" - durch entspannte Atmosphäre versuchen wir, die Schüler ungezwungen zum Reden zu locken. Vor der Diskussion erfolgt noch ein Moderationstraining durch die Junge Presse Berlin, in der Techniken und Kniffe zur Gesprächsführung vermittelt werden. Jetzt werden die Gäste eingeladen. Auf der Bühne sitzen keine Politprofis, sondern junge Politikengagierte der Partei-Jugendorganisationen, die ähnlich denken und sprechen wie die Schüler. Die Meinungen der Diskutierenden weichen meist von den Mutterparteien ab, was die Diskussion umso interessanter macht. Hier wird kein Wahlkampf getrieben, sondern konstruktiv gestritten. Auch jenseits von Wahlen. Mit diesem Projekt soll den Schülern politische Fragestellungen nahegebracht werden. Ziel ist der Anstoß zum selbstständigen Denken - im Idealfall der Beginn politischen Engagements.


Projekt:Politikcafe, c/o Junge Presse Berlin e.V.
Ansprechpartner:Bernd Fiedler, Junge Presse Berlin e.V.
Kontaktdaten:0151 / 25311709
bernd.fiedler@jpb.de
Internet: www.fb.com/politikcafe

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb