Starkmacher e.V.

STARKMACHER E.V. Wir vom gemeinützigen Starkmacher Verein sind ein Team von inzwischen sieben Hauptamtlichen, etwa fünf Freelancern und mehr als 80 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (vom Studenten bis hin zum Rentner). Wir setzen uns vor allem für benachteiligte Jugendliche ein. Unser größtes Projekt ist „Stark ohne Gewalt“, ein Musical-Projekt für Schulen, Jugendeinrichtungen und Justizvollzugsanstalten zur Gewaltprävention. Außerdem entwickeln wir Konzepte, um sozial oder wirtschaftlich benachteiligten Jugendlichen den Einstieg in die Arbeitswelt zu erleichtern, jungen Künstlern in Europa eine Plattform für ihre Kreativität am Dienst unserer Gesellschaft zu ermöglichen oder Jugendlichen die Chance zu geben, mit der Welt der Politik Tuchfühlung aufzunehmen und sie darin zu bestärken, ihre Zukunft aktiv mitzugestalten. ENTSTEHUNG UND ZIELE Seit dem Jahr 2005 nach den ersten Projektwochen von „Stark ohne Gewalt“, in denen Schüler innerhalb einer Woche zusammen mit der Profiband GEN ROSSO ein Musical auf die Beine stellen und öffentlich aufführen, hat eine kleine Gruppe von damals noch ehrenamtlich Engagierten Pläne geschmiedet, wie die begeisterten Echos der Schüler und Lehrer fruchtbar weitergeführt und die Ergebnisse in Folgeprojekten ausgebaut werden können. Ziel ist es, ehrenamtliche und professionelle Kräfte in einer guten Zusammenarbeit zu bündeln, Netzwerke zu schaffen und auszubauen und wichtige Kompetenzen im Bereich der Jugend- und Bildungsarbeit wirksam auszuschöpfen. Die Grundidee dabei ist einfach: Wir vom Starkmacher e.V. sind überzeugt, dass in jedem Menschen etwas Wertvolles und Gutes steckt - das möchten wir sichtbar und für unsere Gesellschaft nutzbar machen. Der Starkmacher e.V. arbeitet zusammen mit Künstlern, Kulturschaffenen und Medienprofis, die bereit und in der Lage sind, interessierte Zielgruppen (Jugendliche, Ausbildung- und Arbeitssuchende, Menschen mit körperlichen oder geistigen Behinderungen...) in ihre Arbeit miteinzubeziehen und auf diese Weise neue kreative Potentiale zu wecken und zu schulen. Eine tolle Entwicklung: Viele, die unsere Arbeit durch Projekte oder Initiativen des Starkmacher e.V. kennen lernen, bringen sich gern sofort selbst ehrenamtlich mit ihren Talenten ein. Viele aus unserem Team von fast 80 jungen Leuten, die sich ohne Honorar für eine Woche für eine Projektwoche in Schulen mit einbinden lassen, haben selbst vorher bei einer Projektwoche mitgemacht und möchten hinterher als Helfer mitarbeiten: eine absolut kostbare Talentebörse! UNSER GRUNDPRINZIP Unsere ganze Arbeit und alle Projekte und Initiativen sind darauf ausgerichtet, Menschen deutlich zu machen, was in ihnen steckt, welche Talente und Fähigkeiten sie haben und wie sie die für sich und andere gewinnbringend einsetzen können. Dabei haben wir vor allem Jugendliche im Blick, die aus Situationen der körperlichen, sozialen oder wirtschaftlichen Benachteiligung kommen, manchmal auch schon straffällig geworden sind. Mit ihnen wollen wir gemeinsam Perspektiven für ihre Zukunft erarbeiten. PROJEKTE UND NETZWERKE Durch verschiedene Kontakte, Synergien mit Partner-Organisationen und durch die Arbeit mit engagierten "Weiterdenkern" und Förderorganisationen der EU sind inzwischen Netzwerke entstanden, durch die die Idee des "STARKMACHENS" auch auf unterschiedliche Ebenen übertragbar wird: - im Bildungsbereich - in der Wertevermittlung und Friedenserziehung - im Bereich Ökologie und Nachhaltigkeit - in der Welt der Politik - im Bereich Kultur - durch Sport Einige Beispiele dieser Projekt- und Netzwerkarbeit: - Um den Aspekt der Nachhaltigkeit der Projekterfolge von Stark ohne Gewalt zu sichern und zu entwickeln, entstanden die Jugend-Seminare für "Botschafter integrativer Stärke" (BIS). Wir entwickeln parallel ein Schuljahr begleitendes Training „Soziales Lernen“. - Die „Grundtvig-Lernpartnerschaften“ bieten Animateuren, Multiplikatoren und Fachleuten Gelegenheit, sich auf internationaler Ebene über Projekte in der Jugendarbeit, in Bildung, Sport, Ökologie und Kunst auszutauschen und voneinander zu lernen. - In einigen Städten haben sich durch Kontakte zu Politikern verschiedener Parteien interessante Projekte für Jugend & Politik ergeben: „Steig ein“ Du bist am Zug!“ - Diskussionsrunden zwischen Politikern und Schülern in der Straßenbahn, „Heimat“ - Jugendliche aus Deutschland und Italien gründen eine europäische Jugendpartei, „Talk im Turm“ - professionelle Politik-Talkshows von Jugendlichen im Mannheimer Fernsehturm organisiert und moderiert. - In Mannheim testen wir gerade ein neues Modell zur Integration von bisher nicht vermittelbaren Jugendlichen: „ZUKUNFTSMUSIK“. Zielgruppe sind arbeitslose junge Männer zwischen 15 und 25 Jahren, die an den gesellschaftlichen Strukturen auf Grund schwieriger sozialer und familiärer Verhältnisse, fehlender Berufsbildung und begangener Straftaten gescheitert sind. Es geht darum, sie über die Musik und Schulungen in einfachen Umgangsformen, einer Art „Lebensschule“ bei der Re-Integration in Gesellschaft und Beruf zu unterstützen. Rund 15 verschiedene Projekte haben wir bisher durchgeführt, darunter drei internationale Lernpartnerschaften zum Thema Jugendarbeit, Sport und Ökologie, vier Projekte im Bereich Jugend und Politik und ein internationales Medienprojekt für Jugendliche. Der Starkmacher e.V. sitzt in Mannheim, wir arbeiten aber in allen Projekten deutschlandweit und haben bei vielen Initiativen Partner in Europa und z.B. auch in anderen Kontinenten. Die jugendgerechte multikulturelle Komponente spielt bei uns eine sehr wichtige Rolle! KOMMUNIKATION UND ÖFFENTLICHKEIT Sowohl für den Erfolg der Projekte als auch für die Wirkung von Multiplikation und den Nachahmungscharakter ist es uns sehr wichtig, unsere Arbeit, die Ergebnisse, die die Teilnehmer der Aktionen erarbeitet haben, einer möglichst breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Öffentliche Aufführungen, Ausstellungen, Abschlusskongresse mit Publikum gehören ebenso dazu, wie eine breit angelegte Presse- und Medienarbeit. Unsere Internetseite stellt alle laufenden Projekte vor, berichtet über Zwischenetappen und Highlights, stellt Journalisten vielfältiges Material zur Verfügung. Unsere Broschüren, Flyer und Handbücher dienen sowohl der Dokumentation unserer Arbeit vor unseren Sponsoren und Förderern als auch der Information und als Ideenimpulse für unsere Partner und interessierte Institutionen. Auf unserer Facebook-Seite und unserem eigenen YouTube-Kanal halten wir über unsere Projekte auf dem Laufenden, kommen mit jungen Teilnehmenden ins Gespräch, bleiben „am Ball“, was Bedürfnisse und Fragen von Jugendlichen und Interessierten angeht. BLICK NACH VORN Wir planen nicht strategisch und sind selbst immer wieder überrascht, was sich durch Begegnungen mit Menschen an neuen Ideen und Projekten ergibt. Die zahlreichen Praktikanten, die sich bei uns bewerben erweitern unseren Horizont und lassen uns flexibel bleiben. Jeder neue Kollege bringt neue Kompetenzen und damit auch neue mögliche Aktionsbereiche für unser Engagement mit ins Spiel. Dafür möchten wir immer einen wachen Blick bewahren und das auch in unseren eigenen Leuten wertschätzen! Wenn es dann irgendwann mal „Ableger“ des Starkmacher e.V. in anderen Regionen Deutschlands oder auch in anderen Ländern gäbe, wäre das ein toller Schritt nach vorn. INFORMATIONEN UND MATERIAL: Hier findet man uns im Internet:

http://www.Starkmacher.eu
http://www.youtube.com/user/Starkmacher

http://www.facebook.com/Starkmacher

http://www.facebook.com/pages/Starkmacher-eV/155982471109063


Projektseiten:
www.starkohnegewalt.de
http://www.strongwithoutviolence.com

www.europeanhorizon.eu



Projekt:Starkmacher e.V.
Ansprechpartner:Mathias Kaps
Kontaktdaten:0621 4960 2693
info@starkmacher.eu
Internet:http://www.starkmacher.eu/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb