Geschichtswerkstatt - Aktive Erinnerungsarbeit gegen das Vergessen

Seit 1996 betreibt die Geschichtswerkstatt der Herderschule vielfältige Forschungen (Archivarbeit, Zeitzeugengespräche, Dokumentationen) auf hohem Niveau. Besonders die Geschichte des Nationalsozialismus in der eigenen Region erweckt immer wieder das Interesse der Schüler. Die Schüler setzten sich selbst zum Ziel, den Beschönigungen und Verdrängungen, die oftmals bei der Aufarbeitung der Vergangenheit zutage treten, entgegen zu wirken.

Die Geschichtswerkstatt hat bis heute viele lokalgeschichtlichen Ereignisse aufgearbeitet und in Dokumentationen und Ausstellungen öffentlich gemacht. Zudem haben sich die Schüler, gegen Widerstand, erfolgreich für Gedenktafeln und Straßennamen eingesetzt. Sie haben zudem für Völkerverständigung gesorgt, indem sie Überlebende des Holocaust und ehemalige Zwangsarbeiter nach Bückeburg eingeladen haben. Sie engagieren sich dafür häufig auch in Aktivitäten, durch die sie diese Menschen finanziell unterstützen können. Wegen ihrer engagierten Arbeit bekommen die Schüler der Geschichtswerkstatt häufig Briefe mit rechtsradikalem Inhalt zugesandt.

Um sich eine Vorstellung vom Niveau machen zu können sei hier erwähnt, dass beispielsweise die Dokumentation „Kindheit und Jugend im Nationalsozialismus" vom Bückeburger Gymnasium „bestellt" wurde, um sie im Geschichtsunterricht in der Oberstufe einzusetzen. Es wurde ein erfolgreicher Antrag an die jüdische Gedenkstätte Yad Vashem gestellt, der den Bückeburger Pastor Wilhelm Menschig als „Gerechter unter den Völkern" auszeichnet. Im Heimatort des Pfarrers konnte dieses Jahr in einem Bauernhaus eine Dauerausstellung dazu errichtet werden. Durch die Aufarbeitung der Zwangsarbeit in Schaumburg konnte der Betreiber eines Steinbruchs dazu gebracht werden, 500.000 DM (2000) in den Zwangsarbeiterfonds einzuzahlen und ein Mahnmal zu errichten. Das sind aber nur einige der vielen Erfolge der Geschichtswerkstatt.




Projektträger:Herder Schule
Ansprechpartner:Klaus Maiwald
E-Mail:rsherder@aol.com
Telefon:05722-4763 Schule: 05722-893230

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb