European Forum on Antisemitism

Das European Forum on Antisemitism (EFA) ist beim Berliner Büro des American Jewish Committee (AJC) angesiedelt und auf drei Ebenen tätig: Unterstützung politischer Entscheidungsträger bei der Bekämpfung des Antisemitismus, Sensibilisierung der Öffentlichkeit für das Problem des Antisemitismus und Bildungsarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Um diese Anliegen zu erreichen, bildet das EFA eine Plattform für Vertreter jüdischer Gemeinden und Nichtregierungs-Organisationen aus Deutschland und Europa, um Erfahrungen auszutauschen und sich zu vernetzen. So können Strategien im Kampf gegen Antisemitismus besser entwickelt und verstärkt auf die politische Agenda gesetzt werden.

Vorbild hierfür ist das 2004 im Vorfeld der OSZE-Antisemitismus-Konferenz vom AJC und dem Zentralrat der Juden in Deutschland gegründete NGO Forum Berlin. Um die Öffentlichkeit zu sensibilisieren, wird ein europaweites Monitoring antisemitischer Vorfälle - in Kooperation mit jüdischen Gemeinden und zivilgesellschaftlichen Organisationen - betrieben. Damit Monitoring auf einheitlicherer Grundlage geschieht und antisemitische Formen der Israel-Kritik stärker problematisiert werden, ist die weitere Verbreitung der ursprünglich vom EUMC adaptierten Working Definition des Antisemitismus grundlegend. Mit der Arbeit des EFA wird die schon seit Jahren erfolgreich laufende Bildungsarbeit des AJC fortgesetzt: Das seit 2002 arbeitende Netzwerk „Task Force - Education on Antisemitism“ sowieeigene Bildungsprogramme.




Projekt:European Forum on Antisemitism
Kontaktdaten:030-2265940
info@european-forum-on-antisemitism.org
Internet:http://www.european-forum-on-antisemitism.org/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb