Bürgermut statt Bürgerwut: 4. Bundeskongress für Zivilcourage in Berlin

Logo der Guiseppe Marcone Stiftung


Im Jahr 2017 findet bereits zum vierten Mal der Bundeskongress für Zivilcourage statt! Repräsentanten der Bereiche Bildung, Wissenschaft und Kultur treffen auf engagierte Persönlichkeiten von gemeinnützigen Organisationen, Stiftungen, auf Fachpersonal mit praktischer Expertise, Zivilcourage Trainer, Autoren und Künstler.
Zusammen mit mit dem Bundesnetzwerk!Zivilcourage - Koordinationsbüro Bremen, Hohenlohenstraße 22, 28209 Bremen. „Tu was! Zeig Zivilcourage!“ (www.zeig-courage.de) möchte Sie die Giuseppe Marcone Stiftung zum 4. Bundeskongress für Zivilcourage in Berlin vom 24.03. bis zum 25.03.2017 einladen.

Ziele der Veranstaltung sind:

1. Fachwissen und Erfahrungen zum Thema Zivilcourage auszutauschen.
2. Interdisziplinäre Beziehungen herzustellen.
3. Eine nachhaltige Zusammenarbeit zu initiieren.
4. Über die eigenen Grenzen hinauszuwachsen.

Nachfolgende Fragen werden explizit beantwortet:


1. Welche Kompetenzen benötigen Bürgerinnen und Bürger jeden Alters im Alltag,
um zivilcouragiert handeln zu können, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen?
2. Welche Bedingungen sind in Schulen, Behörden und Betrieben notwendig, um
Menschen zu Zivilcourage und sicherem Handeln zu befähigen?
3. Wie kann Radikalisierung, Fremdenfeindlichkeit, Ausgrenzung minimiert und
gewaltfreie Kommunikation gefördert werden?

Das detaillierte Programm und die Anmeldung finden Sie Interner Linkhier.


Datum:24.03.2017, 10:00 bis 25.03.2017, 17:30, Anmeldeschluss: 28.02.2017, 00:00
Veranstaltungsort:Giuseppe Marcone Stiftung

Eichkampstr. 150
14055 Berlin
Internet:http://giuseppemarcone.de/blog
Veranstalter: Giuseppe Marcone Stiftung / Bundesnetzwerk!Zivilcourage - Koordinationsbüro Bremen

Veranstaltungssuche

Juni 2017
1 2 34
567 891011
12131415161718
19 20 21 22 23 24 25
2627282930
heute
nächste 7 Tage
nächste 30 Tage
Zeitraum angeben

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb