Leo Monz

Leo Monz


Foto: Leo Monz
ehemaliger Leiter des Bereichs Migration und Gleichberechtigung beim DGB Bildungswerk e. V.

- geboren 1950 in Wahnheide (heute Köln)

Ausbildung und Beruf


1956-1968 Schulbesuch (katholische Volksschule, Carl-Duisberg-Gymnasium) und  Abitur in Leverkusen
1968-1977 Studium Germanistik, Anglistik, Philosophie, Pädagogik mit Abschluss Germanistik und Philosophicum an der Universität Köln
1971-1972 Arbeitsaufenthalt in Wigan (England) als assistant teacher
1972-1978 Deutschlehrer Sekundarstufe I in Leverkusen
1978-1980 Geschäftsführer „Sozialistische Jugend Deutschlands - Die Falken" in Leverkusen (u.a. Jugendpolitik, Gruppenleiterqualifizierung, Stadtjugendring)
1979-1989 Mitglied des Rates der Stadt Leverkusen:  Finanzausschuss, Vorsitzender des Jugendwohlfahrtsausschusses
1980-1985 Bundesvorstand der „Sozialistischen Jugend Deutschlands - Die Falken" (u.a. Vertretung im Deutschen Bundesjugendring, Ausbildung Kindergruppenleiter, Betreuung Archiv der Arbeiterjugendbewegung, Jugendpolitik)
1986-2000 Referatsleiter  Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes: u.a. verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit  Ausländische Arbeitnehmer, Angestellte, Humanisierung der Arbeit Leiter Referat Migrationspolitik und Gewerkschaftsbeziehungen  Süd-Ost-Europa, u.a. Mitglied des Freizügigkeitsausschusses der EU-Kommission
2001-2015 Leiter des Geschäftsbereiches Migration und Gleichberechtigung des Bildungswerkes des Deutschen Gewerkschaftsbundes