24.11.2017

4 Fragen an: Deidre Berger

Deidre Berger (Foto: AJC Berlin)
Deidre Berger ist Direktorin des American Jewish Committee (AJC) Berlin und Beiratsmitglied des BfDT.

Welche Rolle spielt zivilgesellschaftliches Engagement in unserer Demokratie fĂĽr Sie?

Zivilgesellschaftliches Engagement ist ein Fundament unserer Demokratie. Je stärker sich Bürgerinnen und Bürger an diesem Prozess beteiligen, desto stabiler wird unsere Demokratie. Alle sind gefragt, einen Beitrag zu leisten!

Wie sind Sie persönlich mit den Themen Ehrenamt und der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung in Berührung gekommen?

Schon lange hege ich große Leidenschaft für den Erhalt und die Stärkung der Demokratie. Regelmäßig werde ich von Politik und zivilgesellschaftlichen Institutionen gebeten, mich über meine Tätigkeit beim AJC hinaus zu engagieren und so an einer lebendigen Demokratie mitzuwirken. Dieser Bitte komme ich sehr gerne nach. Der Aufgabe, einen Beitrag zur Gestaltung von Demokratie und Toleranz zu leisten, fühle ich mich schon lange verpflichtet.

Welche eigenen Erfahrungen können und möchten Sie in den Beirat des BfDT einbringen?

Gemeinsam mit Pädagog/-innen und Lehrer/-innen habe ich ein Grundwerte-Curriculum initiiert. Das Programm unterstützt die Entfaltung demokratischer Grundwerte, die Förderung von gegenseitigem Respekt, die Anerkennung von Vielfalt und die Verantwortungsübernahme. Diese Werte geben nicht nur Kindern eine Orientierung für ein aktives Leben in einer demokratischen Gesellschaft. Neben diesem wichtigen Projekt habe ich an zahlreichen Programmen und Curricula gegen Antisemitismus mitgewirkt.

Welche Erwartungen haben Sie an Ihre Tätigkeit als Mitglied im Beirat des BfDT?

Ich wünsche mir, dass die Mitgliedschaft im Beirat des BfDT dazu beiträgt, die Zusammenarbeit zwischen Regierung und Zivilgesellschaft in Bezug auf Demokratieförderung noch enger zu gestalten. Die Zusammensetzung des Beirats hilft dieses Ziel umzusetzen, da dort gleichermaßen VertreterInnen der Zivilgesellschaft, der Wissenschaft und der Bundesregierung sitzen.