Sexismus im Alltag junger Menschen - wie gelingt mehr Gleichstellung?

Sexismus geht uns alle an. Im Alltag erleben wir dauernd sexistisches Verhalten: frauenfeindliche Witze, Ungleichbehandlung in Schule und Beruf, übergriffiges Verhalten. Die Bandbreite ist groß und Sexismus kann jeder und jedem in unterschiedlicher Weise begegnen. Wie beeinflusst das junge Menschen, die in den Job oder die Ausbildung starten? Und was kann man auf politischer Ebene für mehr Gleichberechtigung tun?

Das Thema Alltagssexismus soll in dieser Veranstaltung genauer beleuchtet werden. Woher kommt es, was macht es mit den Betroffenen und warum ist es weiterhin so wichtig, darüber zu sprechen? Es soll darum gehen, wie man dem entgegenwirkt – sowohl auf kollektiver Ebene als auch individuell. Dabei geht es auch um die subtile Art von Sexismus, den jede und jeder privat erlebt – und was noch in der Gesellschaft passieren muss, damit dieser verschwindet.

Es diskutieren:

  • Shantha Chaudhuri, Landesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF)
  • Susanna Janke, Sängerin und Stimmbildnerin, aktuell Leadsängerin bei RAUSZ und RAW
  • Miriam Bömer, DGB Landesfrauenausschuss Bremen

Moderation: Carmen Puchinger

Die Teilnahme ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten. Weitere Informationen finden Sie Interner Linkhier.


Datum:12.12.2022, 19:00 bis 12.12.2022, 20:30
Veranstaltungsort:Club27

Schoor 27
28195 Bremen
Veranstalter:Friedrich-Ebert-Stiftung