14.12.2021

Partnerorganisationen im Blickfeld: #AFROZENSUS erstmalig veröffentlicht

Zum ersten Mal wurden Schwarze Menschen in Deutschland in einer großen Onlineumfrage ĂŒber ihre LebensrealitĂ€ten und Diskriminierungserfahrungen befragt.

Afrozensus © CanvaAfrozensus © Canva
In Deutschland leben ĂŒber eine Million Menschen Schwarzer, afrikanischer und afrodiasporischer Herkunft. Die LebensrealitĂ€ten und Diskriminierungserfahrungen dieser Menschen wurden erstmals mithilfe der großen #AFROZENSUS Onlinebefragung erfasst. Beim #AFROZENSUS handelt es sich um eine Kooperation von Interner LinkEach One Teach One (EOTO) e.V. und Interner LinkCitizens for Europe (CFE), welche von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes gefördert wird.

Inspiriert ist der #AFROZENSUS vom Interner LinkBlack Census Projekt aus den USA sowie von der europaweiten Studie Interner LinkBeing Black in Europe der Agentur der EuropĂ€ischen Union fĂŒr Grundrechte. Von den ca. eine Million Menschen nahmen knapp 6000 Menschen an der Befragung teil und so entstand ein 300-seitiger Bericht, der die Aufmerksamkeit auf die LebensrealitĂ€ten und Diskriminierungserfahrungen von Menschen Schwarzer, afrikanischer und afrodiasporischer Herkunft lenkt. Das Ziel ist, mit den Ergebnissen die Schwarzen Communities in Deutschland zu empowern sowie die Umsetzung konkreter politischer Maßnahmen gegen rassistische Diskriminierung voranzutreiben. Die Ergebnisse werden deshalb unter anderem auch der Politik zur VerfĂŒgung gestellt, damit auf dieser Basis konkrete Maßnahmen erarbeitet werden können.

Die Ergebnisse zeigen, dass Anti-Schwarzer Rassismus in Deutschland weitverbreitet und institutionell verankert ist. In der Befragung haben ĂŒber 98 Prozent angegeben, dass sie bereits Diskriminierung erlebt haben und ĂŒber 93 Prozent, dass ihnen, wenn sie Rassismus ansprechen, nicht geglaubt wird. Des Weiteren sind laut des Berichts Kriminalisierung, Exotisierung und Sexualisierung drei von zahlreichen Mustern, durch die sich Anti-Schwarzer Rassismus auszeichnet. Hinzu kommen die Aberkennung von Kompetenzen, Entindividualisierung und Homogenisierung.

Zum Report: Interner Linkhttps://afrozensus.de/reports/2020/#start
Zur Website: Interner Linkhttps://afrozensus.de/


Quellen:

Interner Linkhttps://vielfaltentscheidet.de/onlinebefragung-afrozensus/
Interner Linkhttps://www.eoto-archiv.de/neuigkeiten/afrozensus-faq/
Interner Linkhttps://www.zeit.de/zett/politik/2021-12/afrozensus-rassismus-befragung-eoto?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F