22.11.2021

VerstÀrkung in der GeschÀftsstelle durch Marie Offermanns

Marie Offermanns © BfDTMarie Offermanns © BfDT
Liebe Leserinnen und Leser,

seit dem 1. November 2021 bin ich als Referentin Teil der GeschÀftsstelle des BfDT und wurde dort sehr herzlich durch meine neuen Kolleginnen und Kollegen empfangen.

Nach meinem Studium im Bereich der Europawissenschaften und den Internationalen Beziehungen hat es mich ĂŒber Praktika beim Goethe Institut Straßburg, im Ausschuss fĂŒr Kultur und Bildung des EuropĂ€ischen Parlaments und beim Deutsch-Französischen Jugendwerk zum Bereich der interkulturellen und politischen Bildungsarbeit gefĂŒhrt.

Als Projektreferentin bei der Potsdamer Stiftung fĂŒr Engagement und Bildung e.V. habe ich Schulprojekte zum Thema Flucht, Migration und Integration geleitet und an nachbarschaftlichen Begegnungsformaten und politischen Bildungsprojekten zur Förderung digitaler Zivilcourage mitgewirkt. Das BfDT habe ich kennen gelernt, da das Projekt "GIF all you can", das ich mitgestaltet und umgesetzt habe, im Jahr 2020 im Aktiv-Wettbewerb ausgezeichnet wurde. Die Auszeichnung hat mich - genauso wie die vielen anderen Preistragenden - weiter in meiner Vision bestĂ€rkt, Menschen zu motivieren, aktiv zu werden fĂŒr ein tolerantes Miteinander und eine lebendige Demokratie. Ich freue mich nun sehr, auf meine Erfahrungen aufbauen zu können und ,auf der anderen Seite' des BĂŒndnisses als Teil der GeschĂ€ftsstelle die Angebote des BfDT fĂŒr und mit der Zivilgesellschaft zu gestalten.

In meiner Freizeit engagiere ich mich ehrenamtlich beim Berliner Frauenforum e.V., das neu angekommene Frauen mit Beratungen, Workshops und Netzwerktreffen auf Ihrem Karriereweg in Deutschland begleitet.

FĂŒr das BfDT werde ich nun in den Bereichen "WĂŒrdigung" und "Anlaufstelle", sowie fĂŒr die Öffentlichkeitsarbeit tĂ€tig sein. Gleich in meinem ersten Monat durfte ich in die Vorbereitung und DurchfĂŒhrung einer Preisverleihung im Rahmen des Aktiv-Wettbewerbs und in die Beratung fĂŒr ein lokales BĂŒndnis fĂŒr Demokratie und Toleranz einsteigen und so bereits erfahren, wie vielfĂ€ltig und spannend meine Aufgaben fĂŒr das BfDT in den nĂ€chsten zwei Jahren sein werden.

Vielen Dank fĂŒrs Lesen und auf ein hoffentlich baldiges Kennenlernen im Rahmen einer der nĂ€chsten Angebote und Formate des BfDT!

Marie Offermanns