19.08.2021

Erstmalig CourageWoche zum Tag der Zivilcourage

CourageWoche © Courage!OfficeCourageWoche © Courage!Office

Sie zeigen Haltung, sind engagiert und machen sich stark für Zivilcourage: Engagierte Akteure aus der Zivilgesellschaft schließen sich am Interner LinkTag der Zivilcourage in einer bundesweiten Aktion zusammen, um das öffentliche Bewusstsein für Zivilcourage zu stärken und rund um das Thema zu informieren. Der Aktionstag wurde vomInterner LinkTu was! Zeig Zivilcourage! e.V. ins Leben gerufen und findet jährlich am 19. September statt. Die Konzeption und Koordination übernimmt das Interner LinkCourage!Office aus Bensheim in Kooperation mit dem Interner LinkBundesnetzwerk Zivilcourage.

Zivilcourage ist für jede Demokratie essentiell, denn sie braucht engagierte Menschen, die füreinander einstehen. Mediale Aufmerksamkeit erfährt Zivilcourage jedoch oftmals nur als Schlagzeile, wenn es einen negativen Vorfall gegeben hat. „Gerne fordern Politiker/-innen die Bürger/-innen zu mehr Zivilcourage auf. Das ärgert mich sehr, denn leider fehlt eine nachhaltige Rückendeckung aus der Politik beim Thema Zivilcourage und die ehrliche Debatte darüber. Und die Presse meldet sich nur, wenn es etwas Negatives im Zusammenhang mit Zivilcourage zu berichten gibt. Das ist kontraproduktiv und verbreitet Angst, couragiert zu handeln!“, sagt Salome Saremi-Strogusch, Initiatorin des Projekts Courage!Office und Vorständin von Interner LinkFabian Salars Erbe e.V.

In diesem Jahr wird der bundesweite Tag der Zivilcourage erstmalig zur CourageWoche erweitert. Anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahl lautet das Motto „DU hast die Wahl“. Im Mittelpunkt der Interner LinkAktionswoche steht die Sichtbarmachung zivilgesellschaftlicher Akteure: Sie stellen in der Woche vom 13. bis 19.09.21 ihre Arbeit vor, halten Vorträgen zu aktuellen Themen und bieten Workshops und Aktionen an, um Handlungsideen für Zivilcourage aufzuzeigen.

Das Courage!Office lädt haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen, Unternehmen und Behörden, Studierende aller Fachrichtungen, Journalisten sowie alle weiteren ein, die dazu beitragen wollen, die Ziele des Tages der Zivilcourage zu erreichen. „Wir freuen uns über ein stetig wachsendes Courage-Netzwerk. Nur gemeinsam können wir auch einen nachhaltigen gesellschaftlichen Beitrag leisten“, sagt Salome Saremi-Strogusch.

Teilnehmende können sich untereinander vernetzen und im Zusammenschluss des Bundesnetzwerk Zivilcourage verbünden.

Informationen ĂĽber das Courage!Office

Um eine bessere Vernetzung, Kooperation und Sichtbarkeit all derer zu erzielen, die ĂĽberall in Deutschland einen wertvollen Beitrag fĂĽr Zivilcourage leisten, wurde das Courage! Office ins Leben gerufen, das vom gemeinnĂĽtzigen Verein Fabian Salars Erbe e.V. aus Bensheim an der BergstraĂźe getragen wird. Das Courage!Office unterstĂĽtzt das Bundesnetzwerk Zivilcourage, ein Zusammenschluss unterschiedlicher Vereine, Institutionen, Stiftungen und Einzelpersonen, die sich fĂĽr eine zivilcouragagierte Gesellschaft stark machen.