Niedersachsen

Die Preisträgerprojekte des Aktiv-Wettbewerbs 2020 aus Niedersachsen

Schulprojekt mit Wertecoach Martin Rietsch alias 2schneidig © 2schneidig

Against Racism – for a better tomorrow

Martin Rietsch alias Künstler 2schneidig aus Bad Münder ist Initiator der Antirassismuskampagne „Against Racism – for a better tomorrow” und leitet Projekte, in denen sich die Kampagne aktiv in Aufklärungs- und Sensibilisierungsarbeit für Demokratie, Respekt und Fairness einsetzt: Zum einen in Form von deutschlandweiten Schulprojekttagen, Workshops und Seminaren im Rahmen von 2schneidig@school in allgemeinbildenden Schulen, zum Anderen über Vereinsprojekte des Aktion Liebe Deinen Nächsten (ALDN) e.V.
mehr...

Algermissen ist BUNT - fĂĽr Demokratie und Toleranz

Das Projekt „Algermissen ist BUNT - für Demokratie und Toleranz“ der Jugendpflege Algermissen wurde 2012 gegründet, als es vor Ort Hinweise auf eine verstärkte rechte Orientierung bei Jugendlichen gab. Es setzt sich aus rund 50 Jugendlichen zusammen, die sich sonst ehrenamtlich in der Jugendfeuerwehr, dem Jugendrotkreuz und der Jugendpflege der Gemeinde Algermissen engagieren.
mehr...

Ausstellung, IKS, SH, Aktion Shame, Lerntisch

Herr Thomas Bollmann aus Sassenburg reicht das Projekt „Ausstellung, IKS, SH, Aktion Shame, Lerntisch“ gemeinsam mit seiner Frau Ursula Hendel ein. Das Ehepaar reist mit ihrer Fotostrecke „Angekommen“, bei der geflüchtete Menschen beim Arbeiten fotografiert wurden, und „Shame“, bei der Fotografien von Rettungsschiffen auf dem Mittelmeer zu sehen sind, durch Deutschland.
mehr...

© Elfriede Gebhard-Pahmeier

BĂĽrgertheater interkulturell

Der teatro regio e.V. organisiert mit seinem Projekt „Bürgertheater interkulturell“ einen Ort des Austauschs zwischen Menschen mit und ohne Fluchthintergrund in Moringen.
mehr...

catcallsofhannover

Die Initiative „Chalk Back“ (chalk = engl. Kreide) besteht aus einem Team von acht jungen Frauen, die mit ihrem Projekt „catcallsofhannover“ Aufklärungsarbeit über (sexuelle) Belästigung auf der Straße bzw. Belästigung im öffentlichen Raum leisten.
mehr...

Demokratie im Kleinen

Frau Pauline Scholz ist Schülerin und hat das Projekt "Demokratie im Kleinen" initiiert. Im Rahmen des Projekts sind nun mehrere Projekte mit dem Ziel, die aktive Mitsprache der Schüler/-innen zu ermöglichen, in der Planung.
mehr...

Zwei Mitarbeitende in der Herrenabteilung des Heart of Mercy Zentrallagers © Heart of Mercy e.V.

Heart of Mercy

Der Heart of Mercy e.V. ist eine Hilfsorganisation aus OstgroĂźefehn, die seit 2014 bedĂĽrftige Menschen in Ostfriesland unterstĂĽtzt.
Zu den Angeboten des Vereins zählen die Vermittlung von Sachspenden, Beratungen, Traumaarbeit und weitere Angebote wie ein Internetcafé oder das „Kreative Wohnzimmer“, in dem Sachspenden gemeinsam repariert werden und welches so zusätzlich als Begegnungsstätte dient.
mehr...

Sozialarbeiterin Khadra Farah-Weiß mit Teilnehmendem des Homeless Care Projektes © Myriam Abdel-Rahman Sherif

Homeless Care-Projekt

Im „Homeless Care-Projekt“ des Samten Dargye Ling.e.V., Tibet - Zentrum Hannover, fährt seit Januar 2020 bis voraussichtlich Januar 2021 ein Team bestehend aus einer Sozialarbeiterin und ehrenamtlichen Helfern jeden Dienstag mit Lastenrädern durch Hannovers Innenstadt zu bekannten Aufenthaltsorten wohnungsloser Personen. Im Gepäck sind Kaffee, Wasser, Obst, Hygieneartikel, Kleidung und vieles mehr.
mehr...

Friedens-Wandbild vom Workcamp 2016 © Antikriegshaus Sievershausen

Internationales Workcamp Sievershausen

Das „Antikriegskaus Sievershausen“ organisiert seit 1979 jedes Jahr ein zweiwöchiges, internationales Workcamp in Sievershausen. In den Workcamps sind neben den handwerklichen und kreativen Arbeiten auch Module zu Menschenrechtsarbeit und Konfliktbearbeitung integriert. Da die 20 jungen Teilnehmenden aus verschiedenen Ländern und Kulturkreisen kommen, sind Toleranz, Respekt und das Erleben von Vielfalt wichtige Lernziele der Workcamps.
mehr...

SCHLAU

Das Projekt „SCHLAU“ aus Göttingen ist ein Bildungs- und Antidiskriminierungsprojekt zu den Themen sexueller und geschlechtlicher Vielfalt, das 2012 gegründet wurde.
mehr...

An der Gedenkstätte für verstorbene Kinder © Spurensuche-Osnabrück e.V.

Verstorbene Kinder von Zwangsarbeiterinnen

Der 2019 gegrĂĽndete Spurensuche-OsnabrĂĽck e.V. (NI) startete das Projekt "Verstorbene Kinder von Zwangsarbeiterinnen" bereits 2016 als Initiative, nachdem auf dem Heger Friedhof in OsnabrĂĽck die Karteikarten von ĂĽber 100 verstorbenen Kindern aus den Jahren 1944/1945 gefunden wurden.
mehr...

Was mache ich, um die/ unsere Demokratie zu stärken?

Herr Manfred Hüllen aus Nordheide, Jahrgang 1939, leistet als einer der wenigen noch lebenden Zeitzeugen sowohl mit seinem Ein-Mann-Projekt „Was mache ich, um die/ unsere Demokratie zu stärken?“ mittels des Besuchs von Schulklassen 9 bis 11, wo er von seinen (Kriegs-)Erfahrungen berichtet, als auch über das Demonstrieren auf belebten Plätzen seinen Beitrag zur Demokratiestärkung.
mehr...

Young Schura

Das Projekt „Young Schura“ des Verbandes „Young Schura“ aus Hannover ist ein landesweites muslimisches Jugendnetzwerk, das seit 2018 aufgebaut wird.
mehr...

Abschluss der Präsentation bei der Landesfeier zum Volkstrauertag © BBS Ammerland

Darum Europa! - Erinnern fĂĽr die Zukunft

Für das Projekt "Darum Europa! - Erinnern für die Zukunft" gestalteten 23 Schüler/-innen der Fachschule Sozialpädagogik der Berufsbildenden Schulen Ammerland aus Bad Zwischenahn die Gedenkfeier zum Volkstrauertag 2019 in Oldenburg mit. Ihre Gedanken zu den Themen Krieg, Migration, Grenzen, Frieden und Begegnung in Europa bereiteten sie in Form von Wort-Bild-Collagen und einem Vokalstück auf.
mehr...