10.12.2020

Weiterbildung durch E-Learning: elearnio, Kahoot! und Co.

Digitale Tools?! Das kann doch jede/-r!

Digitale Tools sind gefragt  © edXDigitale Tools sind gefragt © edX
Die Corona-Pandemie legt das öffentliche Leben lahm, was auch Auswirkungen auf Ihr Engagement hat und neue Lösungen verlangt. In jeder Krise liegt jedoch immer auch eine Chance – in diesem Fall für das Ehrenamt, denn die verbliebene Zeit des Stillstandes kann jetzt sinnvoll genutzt werden. In der monatlichen Reihe "Digitale Tools?! Das kann doch jede/-r!" stellen wir Ihnen heute eine Anwendung vor, mit der Sie die inhaltliche Einarbeitung und Fortbildung Ihrer ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen in digitalen "E-Learning"-Formaten aufbereiten können.

Auch beim ehrenamtlichen Engagement gibt es in vielen Bereichen Fortbildungsbedarf – ob Informationen zur Organisation selbst, den Thematiken, für welche sich diese einsetzt, der alltäglichen Arbeit, Brandschutz, Datenschutz oder Öffentlichkeitsarbeit.
Diese Fortbildungsmöglichkeiten, deren Effekt über das Engagement hinausgeht, sind zudem eine wichtige Motivation für Ihre Unterstützer/-innen. Inzwischen gibt es viele Plattformen, die digitale und flexible Möglichkeiten zur Verfügung stellen.

Eine dieser Anwendungen ist die Software Interner Linkelearnio: Lerninhalte lassen sich individuell oder für alle Mitarbeitenden in interaktiven Formaten erstellen und freigeben. Dazu gehören Live-Schulungen, Quizzes, Videos, interaktive Spiele, Verständnisprüfungen und vieles mehr.
Die Teamarbeit kann durch die Feedbackeinstellungen gestärkt werden. Je nach Wunsch können alle Beteiligten sich gegenseitig Rückmeldung geben, um lernorientiert zusammenzuarbeiten. Ein wesentlicher Vorteil des Programms ist seine Flexibilität – nicht nur auf die Inhalte bezogen, sondern auch auf das Zeitmanagement. Jede/-r Mitarbeiter/-in kann sich die Bearbeitung der Inhalte zeitlich selbst einteilen und muss dafür nicht den Ort wechseln.

Das Team von elearnio unterstützt Sie dauerhaft bei der Anwendung der Plattform: Sie haben nicht die Zeit, Online-Kurse zu verschiedenen Inhalten zu erstellen? Kein Problem - optional können Sie den Concierge Service des Unternehmens dazu buchen, der in Zusammenarbeit mit Ihnen Kurse erstellt.
Außerdem steht Ihnen stets eine persönliche Ansprechperson zur Verfügung, die Sie dabei unterstützt, die Plattform für Sie bestmöglich zu nutzen. Die Plattform arbeitet vollständig DSGVO-konform.

Zusammengefasst bietet elearnio eine effiziente, flexible und persönliche Möglichkeit Mitarbeitertraining zu digitalisieren. Doch dieses Angebot hat seinen Preis: Das "Start-Up"-Programm der Software für bis zu 50 Nutzende kostet 249€ monatlich. Das Paket für bis zu 250 Nutzer kostet schon 699€ monatlich. Hier liegt also der offensichtliche Nachteil der Anwendung. Günstiger ist z.B. der Anbieter inside, der die Plattform Interner LinkeAuthor eVolution mit ähnlichen Funktionen für 199€ monatlich bei bis zu 250 Nutzende anbietet. Auf der anderen Seite sind die Kosten relativ, wenn man bedenkt, was die analoge Teilnahme an Fortbildungsangeboten kosten kann.

Wer weniger Geld ausgeben möchte, kann sich natürlich auch ein eigenes E-Learning Programm aus einzelnen, spezialisierten Anwendungen zusammenstellen: Online-Seminare lassen sich über Videokonferenz-Plattformen wie Zoom (139,90€/jährlich für bis zu 100 Teilnehmende) oder GoToMeeting (10,75€/monatlich für bis zu 150 Teilnehmende) gestalten.
Interaktive Quizzes können z.B. mit der Plattform Interner LinkKahoot umgesetzt werden. Grundlegende Funktionen können hier in der kostenlosen Version genutzt werden. Darüber hinaus stehen Ihnen verschiedene Programme mit weiterführenden Optionen zu unterschiedlichen Preisen zu Verfügung.
Am teuersten, aber auch am umfassendsten ist die Kahoot! 360 Pro Version. Verschiedene Formate der Abfragung, Präsentation und Kommunikation sind für 60€ im Monat verfügbar.

Interaktives Feedback, Abstimmungen auch für Großgruppen, Abfragen und anschließende Datenauswertung können auch mit der interaktiven Präsentationssoftware Interner LinkMentimeter durchgeführt werden. Für umgerechnet 20,61€ stehen Ihnen in der Pro Version alle grundlegenden Funktionen zur Verfügung.

Viele weitere Anwendungen wie Interner LinkvotAR, Interner LinkQuizlet und Interner LinkPrezi können ähnliche und weitere Funktionen beim E-Learning erfüllen.

Der Nachteil an einem selbst zusammengestellten E-Learning-Programm ist die größere Unübersichtlichkeit. Kurse finden nicht einheitlich auf einer Software statt, was zu mehr Arbeitsaufwand beim Erstellen der Lerninhalte und bei der Bearbeitung durch die Mitarbeitenden führen kann. Außerdem können verschiedene Plattformen mit verschiedenen Bedienungen und ggf. Anmeldeverfahren für größere Verwirrung sorgen.

Trotzdem – probieren Sie sich aus! Die meisten Anwendungen sind einfach handhabbar und selbst erklärend.

Digitale Tools sind gefragt  © edXDigitale Tools sind gefragt © edX
Die Corona-Pandemie legt das öffentliche Leben lahm, was auch Auswirkungen auf Ihr Engagement hat und neue Lösungen verlangt. In jeder Krise liegt jedoch immer auch eine Chance – in diesem Fall für das Ehrenamt, denn die verbliebene Zeit des Stillstandes kann jetzt sinnvoll genutzt werden. In der monatlichen Reihe "Digitale Tools?! Das kann doch jede/-r!" stellen wir Ihnen heute eine Anwendung vor, mit der Sie die inhaltliche Einarbeitung und Fortbildung Ihrer ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen in digitalen "E-Learning"-Formaten aufbereiten können.

Auch beim ehrenamtlichen Engagement gibt es in vielen Bereichen Fortbildungsbedarf - ob Informationen zur Organisation selbst, den Thematiken, für welche sich diese einsetzt, der alltäglichen Arbeit, Brandschutz, Datenschutz oder Öffentlichkeitsarbeit.
Diese Fortbildungsmöglichkeiten, deren Effekt über das Engagement hinausgeht, sind zudem eine wichtige Motivation für Ihre Unterstützer/-innen. Inzwischen gibt es viele Plattformen, die digitale und flexible Möglichkeiten zur Verfügung stellen.

Eine dieser Anwendungen ist die Software Interner Linkelearnio: Lerninhalte lassen sich individuell oder für alle Mitarbeitenden in interaktiven Formaten erstellen und freigeben. Dazu gehören Live-Schulungen, Quizzes, Videos, interaktive Spiele, Verständnisprüfungen und vieles mehr.
Die Teamarbeit kann durch die Feedbackeinstellungen gestärkt werden. Je nach Wunsch können alle Beteiligten sich gegenseitig Rückmeldung geben, um lernorientiert zusammenzuarbeiten. Ein wesentlicher Vorteil des Programms ist seine Flexibilität - nicht nur auf die Inhalte bezogen, sondern auch auf das Zeitmanagement. Jede/-r Mitarbeiter/-in kann sich die Bearbeitung der Inhalte zeitlich selbst einteilen und muss dafür nicht den Ort wechseln.

Das Team von elearnio unterstützt Sie dauerhaft bei der Anwendung der Plattform: Sie haben nicht die Zeit, Online-Kurse zu verschiedenen Inhalten zu erstellen? Kein Problem - optional können Sie den Concierge Service des Unternehmens dazu buchen, der in Zusammenarbeit mit Ihnen Kurse erstellt.
Außerdem steht Ihnen stets eine persönliche Ansprechperson zur Verfügung, die Sie dabei unterstützt, die Plattform für Sie bestmöglich zu nutzen. Die Plattform arbeitet vollständig DSGVO-konform.

Zusammengefasst bietet elearnio eine effiziente, flexible und persönliche Möglichkeit Mitarbeitertraining zu digitalisieren. Doch dieses Angebot hat seinen Preis: Das "Start-Up"-Programm der Software für bis zu 50 Nutzende kostet 249 Euro monatlich. Das Paket für bis zu 250 Nutzer kostet schon 699 Euro monatlich. Hier liegt also der offensichtliche Nachteil der Anwendung. Günstiger ist z.B. der Anbieter inside, der die Plattform Interner LinkeAuthor eVolution mit ähnlichen Funktionen für 199 Euro monatlich bei bis zu 250 Nutzende anbietet. Auf der anderen Seite sind die Kosten relativ, wenn man bedenkt, was die analoge Teilnahme an Fortbildungsangeboten kosten kann.

Wer weniger Geld ausgeben möchte, kann sich natürlich auch ein eigenes E-Learning Programm aus einzelnen, spezialisierten Anwendungen zusammenstellen: Online-Seminare lassen sich über Videokonferenz-Plattformen wie Zoom (139,90 Euro/jährlich für bis zu 100 Teilnehmende) oder GoToMeeting (10,75 Euro/monatlich für bis zu 150 Teilnehmende) gestalten.
Interaktive Quizzes können z.B. mit der Plattform Interner LinkKahoot umgesetzt werden. Grundlegende Funktionen können hier in der kostenlosen Version genutzt werden. Darüber hinaus stehen Ihnen verschiedene Programme mit weiterführenden Optionen zu unterschiedlichen Preisen zu Verfügung.
Am teuersten, aber auch am umfassendsten ist die Kahoot! 360 Pro Version. Verschiedene Formate der Abfragung, Präsentation und Kommunikation sind für 60 Euro im Monat verfügbar.

Interaktives Feedback, Abstimmungen auch für Großgruppen, Abfragen und anschließende Datenauswertung können auch mit der interaktiven Präsentationssoftware Interner LinkMentimeter durchgeführt werden. Für umgerechnet 20,61 Euro stehen Ihnen in der Pro Version alle grundlegenden Funktionen zur Verfügung.

Viele weitere Anwendungen wie Interner LinkvotAR, Interner LinkQuizlet und Interner LinkPrezi können ähnliche und weitere Funktionen beim E-Learning erfüllen.

Der Nachteil an einem selbst zusammengestellten E-Learning-Programm ist die größere Unübersichtlichkeit. Kurse finden nicht einheitlich auf einer Software statt, was zu mehr Arbeitsaufwand beim Erstellen der Lerninhalte und bei der Bearbeitung durch die Mitarbeitenden führen kann. Außerdem können verschiedene Plattformen mit verschiedenen Bedienungen und ggf. Anmeldeverfahren für größere Verwirrung sorgen.

Trotzdem – probieren Sie sich aus! Die meisten Anwendungen sind einfach handhabbar und selbst erklärend.