Café International

Ein Projekt des Exil-Osnabrücker Zentrum für Flüchtlinge e.V.


Café International: Spendenübergabe durch die Musik-und Kunstschule Osnabrück (Foto: Exil/Sara Höweler)Café International: Spendenübergabe durch die Musik-und Kunstschule Osnabrück (Foto: Exil/Sara Höweler)
Das Projekt "Café International" des Exil-Osnabrücker Zentrum für Flüchtlinge e.V. ist ein Treffpunkt für Einheimische und Newcomers. Seit November 2015 findet alle zwei Wochen ein Treffen in einem zentral gelegenen inklusiven Café am Osnabrücker Marktplatz statt. Die selbstverständliche Teilhabe geflüchteter Menschen am öffentlichen Raum und ihre Präsenz in der Mitte der Gesellschaft machen den Kern des Projekts aus.

Mit der Wahl eines öffentlichen Cafés als Veranstaltungsort werden darüber hinaus auch Menschen auf das Projekt aufmerksam gemacht und spontan in das Geschehen miteinbezogen, die sonst nicht erreicht werden würden. Im regen Austausch lassen sich vorherrschende Stereotype und Klischees zwischen den Teilnehmenden einfach diskutieren und nachhaltig abbauen. Freundschaften sind entstanden und erleichtern auf der einen Seite das Ankommen der Geflüchteten
in Deutschland und treten auf der anderen Seite Ängsten und Befürchtungen
der Bürgerinnen und Bürger effektiv entgegen.

Ferner bietet das „Café International“ die Möglichkeit, bestehende Sprachkenntnisse zu verfestigen und auszubauen.

Preisträger im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2016, Preisgeld: 2000€


Projektträger:Exil - Osnabrücker Zentrum für Flüchtlinge e.V.
Ansprechpartner:Sara Höweler
E-Mail:kontakt@exilverein.de
Internet:www.exilverein.de