Asyl - Menschen wie Menschen behandeln

Das "ueTheater" Regensburg f├╝hrte von September 2013 bis Oktober 2015 das Forumtheaterprojekt "Asyl - Menschen wie Menschen behandeln" mit insgesamt 20 Auff├╝hrungen durch.

Eine Szene aus dem Stück: Während Menschen für die Rechte Geflohener demonstrieren, wettern „besorgte“ Bürger_innen gegen das neue Flüchtlingsheim. Eine Journalistin macht daraus einen neckischen Bericht. Während des anschließenden Forumtheaterteils kam es regelmäßig zu heißen Debatten (Foto: Herbert Baumgärtner)Eine Szene aus dem St├╝ck: W├Ąhrend Menschen f├╝r die Rechte Geflohener demonstrieren, wettern ÔÇ×besorgteÔÇť B├╝rger_innen gegen das neue Fl├╝chtlingsheim. Eine Journalistin macht daraus einen neckischen Bericht. W├Ąhrend des anschlie├čenden Forumtheaterteils kam es regelm├Ą├čig zu hei├čen Debatten (Foto: Herbert Baumg├Ąrtner)
Das "Interner LinkueTheater" Regensburg f├╝hrte von September 2013 bis Oktober 2015 das Forumtheaterprojekt "Asyl - Menschen wie Menschen behandeln" mit insgesamt 20 Auff├╝hrungen durch. Das St├╝ck gliederte sich in zwei Teile: In einem ersten Teil der Auff├╝hrung wurden Szenen gespielt, die den typischen Asylalltag von Gefl├╝chteten widerspiegeln. Dazu z├Ąhlten beispielsweise die schwierige Beantragung eines Krankenscheins oder die bedr├╝ckende Enge in einem Asylbewerberheim.
Dar├╝ber hinaus lieferten Videofilme zwischen den Szenen Informationen ├╝ber Fluchtursachen und das Asylrecht in Deutschland. Im zweiten Teil des St├╝cks konnten die Zuschauer/-innen in die sich wiederholenden Szenen eingreifen. Sie konnten auf die B├╝hne gehen und eine Rolle einnehmen, um so die Szene, die zuvor einen ung├╝nstigen Ausgang f├╝r die Gefl├╝chteten genommen hatte, in eine menschenfreundlichere Richtung zu lenken.
Die Auff├╝hrung wurde von einer Diskussion mit dem Publikum abgerundet.

Die politische Theatergruppe will mit diesem St├╝ck ├╝ber gesellschaftliche Missst├Ąnde aufkl├Ąren, die Zuschauer/-innen zur Reflektion ├╝ber ihre eigene gesellschaftliche Rolle anregen und ihnen ihre individuellen, politischen und sozialen Handlungsm├Âglichkeiten bewusst machen.

Weitere Informationen zum ueTheater finden sich Interner Linkhier.

Preistr├Ąger im Wettbewerb ÔÇ×Aktiv f├╝r Demokratie und ToleranzÔÇť 2016, Preisgeld: 3000ÔéČ


Themen:Toleranz
Projektträger:Asyl - Menschen wie Menschen behandeln
Ansprechpartner/-in:Kurt Raster
E-Mail:kurt.raster@uetheater.de
Internet:www.uetheater.de