Schulbildungsprojekt "LiebesLeben" - Gerede homo bi und trans* e.V.


Seit 1989 bietet der Verein Gerede e.V aus Dresden mit seinem Projekt "LiebesLeben" Antidiskriminierungsarbeit f√ľr Schulklassen und Jugendgruppen zum Thema geschlechtliche und sexuelle Vielfalt an. In einer mindestens 90-min√ľtigen Veranstaltung kl√§ren die ausgebildeten Ehrenamtler/-innen √ľber Rollenbilder und Rollenerwartungen, verschiedene Lebensentw√ľrfe, Liebe, Sexualit√§t und Partnerschaft, sexuelle Orientierungen und Identit√§t auf. Dabei wird viel Raum f√ľr Diskussionen, Austausch und Fragen gegeben. Mit dem Projekt tr√§gt der Verein dazu bei, Klischees und Vorurteile abzubauen und Respekt sowie Akzeptanzbereitschaft zu st√§rken.

Dar√ľber hinaus versteht er seine Arbeit als eine Hilfeleistung f√ľr queere Jugendliche und ermutigt diese, zu sich und ihrer sexuellen Identit√§t zu stehen. Dabei arbeitet der Verein mit dem Peer-to-Peer- und dem autobiographischen Ansatz.

Die p√§dagogisch geschulten Teamer*innen bilden einen bunten Querschnitt aus homo-, trans-, bi- und heterosexuellen Menschen, die offen allen Fragen zu ihren verschiedenen Lebensentw√ľrfen und Liebesweisen gegen√ľber stehen. Sie erhalten eine dreistufige Ausbildung f√ľr ihre pers√∂nlichen p√§dagogischen Kompetenzen. Grundlegende Themenkomplexe sind Konfliktmanagement und Intervention, F√ľhrung von Gruppen, Kommunikation, verschiedene Lebensweisen, die Rolle als Teamer*in sowie die Planung von Methoden der Antidiskriminierungsarbeit. Dazu werden neben inhaltlichen Diskussionen und Reflexionen diese Methoden erprobt und gefestigt.

Das Projekt wird durch Weltoffenes Sachsen gef√∂rdert. Gerede e.V. war bereits im Jahr 2010 mit dem Projekt "Respekt beginnt im Kopf" Preistr√§ger im Wettbewerb "Aktiv f√ľr Demokratie und Toleranz"


Projekt:Gerede homo, bi und trans e.V.
Themen:Toleranz
Adresse:Prießnitzstraße 18
01099 Dresden
E-Mail:liebesleben@gerede-dresden.de
Telefon:0351/79213530
Internet:www.gerede-dresden.de
Social Media:
Initiativen und Projekte im Umkreis