23.01.2014

Letztes DBB-Girlscamp in Berlin

Arwin Mostauli
Vom 13. bis 15. Dezember 2013 fand das letzte DBB-Girlscamp in der Bundeshauptstadt statt. Basketballbegeisterte Mädchen zwischen 12 und 15 Jahren konnten ein Wochenende lang beim Verein City Basket Berlin mit professionellen Trainerinnen und Trainern ihre Fähigkeiten in der Sportart erweitern. Das BfDT bot dort in Kooperation mit dem Verein Zweikampverhalten e.V. wieder einen Workshop zur Gewaltprävention an. Frau Rebekka S. Henrich, Geschäftsführerin des Zweikampfverhalten e.V., spielte mit den jungen Sportlerinnen Konfliktsituationen durch und erarbeitete gemeinsam mit ihnen Lösungsansätze und Strategien gewaltfreier Kommunikation. Als weiteren Trainer brachte sie ihren ehrenamtlichen Kollegen Arwin Mostauli mit zum Workshop.

Der 19-Jährige ist nominiert als "Held des Nordens", da er – in jungen Jahren selbst "Problemkind" – mittlerweile seit drei Jahren als Tutor und Trainer im Coolnesstraining des Zweikampfverhalten e.V. tätig ist. Mit drei Jahren flüchtete er mit seiner Familie aus Afghanistan und wuchs in Hamburg auf. Dort fand er sich zunächst sehr gut zurecht, doch "als Dreizehnjähriger hatte ich ein Aggressionsproblem", gibt er offen zu. Heute hilft er selbst vielen Jugendlichen mit ähnlicher Biographie und freut sich sie unterstützen zu können. Weitere Informationen zu Arwin Mostauli und zu dem Wettbewerb "Held des Nordens" finden Sie auf der Interner LinkHomepage des NDR.