Vormundschaften f├╝r unbegleitete minderj├Ąhrige Fl├╝chtlinge in Sachsen-Anhalt

Der 1997 gegr├╝ndete Verein refugium e.V. ├╝bernimmt Vormundschaften f├╝r unbegleitete minderj├Ąhrige Fl├╝chtlinge. Dar├╝ber hinaus ├╝bernimmt der Verein Pflegschaften f├╝r unbegleitete minderj├Ąhrige Fl├╝chtlinge, die nur einen kurzen Zeitraum in Deutschland bleiben werden. Die zentrale Aufgabe des Vormundes ist die Kl├Ąrung des aufenthaltsrechtlichen Status der Fl├╝chtlinge. Neben dieser Kl├Ąrung steht aber auch die sozialp├Ądagogische Begleitung und Betreuung im Vordergrund. Der Vormund muss mit Hilfe des Jugendamtes eine geeignete Jugendhilfeeinrichtung finden, die Beschulungs- bzw. Ausbildungsm├Âglichkeiten f├╝r jeden Fl├╝chtling pr├╝fen sowie bei pers├Ânlichen Problemen beratend zur Seite stehen.

Neben hauptamtlichen Kr├Ąften gibt es auch ehrenamtlich t├Ątige Vereinsmitglieder, die die T├Ątigkeit des Vormundes erg├Ąnzen. Diese ├╝bernehmen zudem oft Patenschaften, um bei der Integration der Jugendlichen zu helfen. Des Weiteren k├╝mmern sich die ehrenamtlichen Helfer um die ├ľffentlichkeitsarbeit des Vereins.




Projekt:Vormundschaften f├╝r unbegleitete minderj├Ąhrige Fl├╝chtlinge in Sachsen-Anhalt
Themen:Toleranz, Integration
Projektträger:refugium e.V.
Adresse:Karl-Schmidt-Str. 5c
39104 Magdeburg
Ansprechpartner/-in:Roland Bartnik
E-Mail:bartnig-refugium@caritas-ikz-md.de
Telefon:0391-4080513
Internet:http://www.refugium-ev.de/
Initiativen und Projekte im Umkreis