09.07.2008

Bündnis in der DFB-Arbeitsgruppe „Für Toleranz – gegen Rassismus“ vertreten

02. November 2007

Der Geschäftsführer des BfDT, Dr. Gregor Rosenthal, wurde in die Arbeitsgruppe des DFB „Für Toleranz - gegen Rassismus" berufen.
Die regelmäßig unter der Leitung des Hannoveraner Soziologen und Fanforscher Prof. Dr. Gunter A. Pilz tagende Gruppe berät die vom DFB-Sicherheitsbeauftragten Helmut Spahn geleitete Abteilung Prävention und Sicherheit, um Strategien gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit im Fußball in Deutschland zu entwickeln. In der konstituierenden Sitzung wurde ein Pilotprojekt zur Beseitigung rassistischer Schmierereien in den Bereichen des Berliner und Niedersächsischen Fußball-Verbandes beschlossen, teilte der DFB mit.

Dem siebenköpfigen Arbeitskreis gehören ferner Roger Dan Nussbaum (TuS Makkabi Deutschland), Ralf Schnitzmeier (Hannover 96), Olliver Tietz (DFB-Kulturstiftung), Gerd Wagner (Am Ball bleiben Fußball gegen Rassismus und Diskriminierung) sowie Dirk Zingler (1. FC Union Berlin) an.


Interner LinkDeutscher FuĂźball-Bund (DFB)