Leuchtturm

Zentrum fĂŒr Integration


Der Arbeitskreis FlĂŒchtlinge aus Barmstedt in Schleswig-Holstein arbeitet seit Anfang 2014 in mehreren ehrenamtlichen Teams und in der Kommune gut vernetzt fĂŒr die UnterstĂŒtzung der GeflĂŒchteten vor Ort. 5 Jahre besteht nun schon das erste Projekt des Arbeitskreises, der Leuchtturm. Eine zentrale Anlaufstelle und BegegnungsstĂ€tte fĂŒr GeflĂŒchtete aus der Stadt und den umliegenden Ämter, in der diese umfassende UnterstĂŒtzung zur Integration finden.

Ging es bei der ehrenamtlichen UnterstĂŒtzung zunĂ€chst um das Ankommen vor Ort, der Hilfe bei den Behörden oder der Wohnungssuche, verlagerte sich der Schwerpunkt unserer Arbeit auf KindergartenplĂ€tze, Schulbesuch, Ausbildung und Arbeit. Sprachkurse werden vermittelt, GesprĂ€chskreise fĂŒr geflĂŒchtete Frauen angeboten, unsere Hausaufgabenhilfen und Schwimmkurse fĂŒr Kinder und Erwachsene werden gut angenommen, das neueste Projekt ist ein NĂ€hkurs fĂŒr GeflĂŒchtete und Einheimische.

Ein Teil des Angebots der Initiative "Leuchtturm": Ein Schwimmkurs der Beschäftigung und Spass bringt. (Foto: Leuchtturm, Barmstedt)Ein Teil des Angebots der Initiative "Leuchtturm": Ein Schwimmkurs der BeschĂ€ftigung und Spass bringt. (Foto: Leuchtturm, Barmstedt)
Die Fahrradwerkstatt ist weiterhin ein Erfolgsprojekt des Leuchtturms, das WillkommenscafĂ© zur Förderung zur Schaffung eines gemeinsamen Forums des gegenseitigen Austauschs konnte ebenfalls etabliert werden, auch das gemeinsame Feiern kam nicht zu kurz. Damit bietet der „Leuchtturm“ ein umfangreiches und vielfĂ€ltiges Angebot zur UnterstĂŒtzung GeflĂŒchteter im Ort und trĂ€gt durch seine TĂ€tigkeiten zum Dialog und zum Zusammenhalt in der Gemeinde bei.




PreistrĂ€ger im Wettbewerb „Aktiv fĂŒr Demokratie und Toleranz“ 2016, Preisgeld: 1000€


Themen:Integration
Projektträger:Arbeitskreis FlĂŒchtlinge
Adresse:Reichenstraße 3
25355 Barmstedt
Ansprechpartner/-in:Marina Quoirin-Nebel
E-Mail:Leuchtturm@barmstedt.de
Initiativen und Projekte im Umkreis