16.12.2014

CIVIS Medienpreis für Integration 2015 – Einsendeschluss ist der 20. Januar 2015.

Gesucht werden Europas beste Radio-, Film- und TV-Programme sowie Webseiten und Webvideos zum Thema Integration und kulturelle Vielfalt.
CIVIS Medienpreis für Integration 2015 – Einsendeschluss ist der 20. Januar 2015CIVIS Medienpreis fĂĽr Integration 2015 – Einsendeschluss ist der 20. Januar 2015
CIVIS zeichnet erneut Programmleistungen im Radio, Film und Fernsehen wie auch im Internet aus, die das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlichster geografischer und kultureller Herkunft fördern. Neben Flucht und Asyl stehen die aktuellen Entwicklungen einer integrierten, kulturell vielfältigen Gesellschaft im Vordergrund. Es geht um Gleichwertigkeit, Anerkennung und Teilhabe an gesellschaftlichen Möglichkeiten, unabhängig von der nationalen, ethnischen oder religiösen Herkunft.

Zum europäischen Wettbewerb können Berichte, Dokumentationen, Reportagen, Features, Spielhandlungen, Spielfilme und Zeichentrickfilme eingereicht werden. Alle gestalterischen Formen sind zulässig. Die detaillierten Teilnahmebedingungen finden Sie Interner Linkhier.

Die CIVIS Medienpreise sind dotiert und werden als Radio- und Fernsehpreise vergeben. Mit dem „Young CIVIS Media Prize“ kommt ein Förderpreis hinzu. Der „CIVIS Online Media Prize“ bietet eine zusätzliche Auszeichnung für Webangebote und Webvideos zum Thema Integration und kulturelle Vielfalt.

Der CIVIS Medienpreis wird von der Arbeitsgemeinschaft der Landesrundfunkanstalten in Deutschland (ARD), vertreten durch den WDR, gemeinsam mit der Freudenberg Stiftung ausgeschrieben. Das ZDF, der ORF, die SRG SSR, RTV Slovenia, die Deutsche Welle, das Deutschlandradio, PHOENIX, ARTE, 3sat, die Deutsche Produzenten Allianz, die VFF und die EBU sind Medienpartner. Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband, die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, die EU-Agentur für Grundrechte und die WDR mediagroup sind Kooperationspartner. Der CIVIS Medienpreis steht unter der Schirmherrschaft des Europäischen Parlaments.

Weitere Informationen ĂĽber den Wettbewerb finden Sie Interner Linkhier.