Santa-Fu fĂĽr Jugendliche

Ein Projekt des Vereins Gefangene helfen Jugendlichen e.V.

Logo(Quelle: Gefangene helfen Jugendlichen e.V.)
Die Arbeit des Vereins richtet sich an Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren, die am Rande einer kriminellen Laufbahn stehen oder bereits straffällig geworden sind. Sie sollen mit den negativen Auswirkungen von Gewalt und Kriminalität präventiv konfrontiert werden und die schwerwiegenden Konsequenzen verdeutlicht bekommen, die ein Absinken in die Kriminalität mit sich bringt. Das Kern-Projekt „Santa-Fu für Jugendliche“ haben mittlerweile weit über 6.000 Jugendliche durchlaufen und die Nachfrage ist weiterhin groß, denn die Einzigartigkeit besteht darin, dass Gefangene von „drinnen“ mit den Jugendlichen „draußen“ Kontakt aufnehmen.


Den Schwerpunkt vor Ort legt das Team von „Interner Link GhJ e.V.“ auf das Gespräch zwischen delinquenten Jugendlichen und ausgewählten, verantwortungsvollen Insassen, die ihre Tat bereuen. Der Besuch soll die Gedanken und Lebensplanungen der Jugendlichen erreichen und Irritationen im Hinblick auf die Klischees und Stereotype der Jugendlichen von Kriminalität, Gefängnis und Gewalt hervorrufen – im Sinne eines Denkanstoßes, da die Jugendlichen selbst handeln müssen. Durch das Projekt haben die Jugendlichen die Möglichkeit, den Gefängnisalltag in der JVA Fuhlsbüttel kennen zu lernen und mit Gefangenen zu sprechen, und sie erleben beim Besuch der JVA sämtliche Routinekontrollen des Wachpersonals am eigenen Leib. Neben dem Gespräch mit Inhaftierten werden die Zellen besichtigt und ein Eindruck vermittelt, in welcher Atmosphäre die Inhaftierten einen Großteil ihrer Zeit verbringen. Ein Kurzfilm dient außerdem der Dokumentation des Tagesablaufs eines Häftlings in Untersuchungshaft. Die Vor- und Nachbereitung der Jugendlichen auf den Besuch in der JVA werden von „GhJ e.V.“ in den in den Räumlichkeiten der Schulen/Einrichtungen übernommen.

Des Weiteren bietet „GhJ e.V.“ auch Interner LinkPräventionsunterricht, „Folgen kriminellen Handelns“ in Schulen für Schüler*innen aller Schulformen und in Jugendhilfeeinrichtungen an.


Projekt:„Santa-Fu für Jugendliche“
Themen:Gewaltprävention
Projektträger:Gefangene helfen Jugendlichen e.V.
Adresse:Wandsbeker Königstraße 50
22041 Hamburg
Ansprechpartner/-in:Volkert Ruhe
E-Mail:info@gefangene-helfen-jugendlichen.de
Telefon:040-38614390
Internet:http://www.gefangene-helfen-jugendlichen.de/
Initiativen und Projekte im Umkreis