Gesellschaft für Internationale Kunst & Kultur e.V.

Ein Zeitzeuge berichtet über seine Kindheit und Jugend im "Dritten Reich". Als Mischling 1. Grades aus einer privilegierten Mischehe hat er unter anderem die Emigration seines aus einer jüdischen Familie stammenden Vaters, den Kriegsbeginn und eine Aufnahme ins Jungvolk durch die Kinderlandverschickung sowie einen Mai-Aufmarsch des Jungstammes durch den Wedding miterlebt. Bisher hat er seine Erfahrungen mit niemandem geteilt und möchte dies nun ändern: Der Zeitzeuge selbst hatte sich während des Krieges nichts zu schulde kommen lassen, noch hat er Schlimmes erlitten und merkt erst jetzt, dass gerade er als unbefangener Beobachter gut von seinen Erfahrungen berichten und an die heutige junge Generation weiter geben kann.
Sein Angebot richtet sich an Schüler/-innen von 10 - 16 Jahren, also Jugendliche, die in dem Alter sind, welches er selbst in der Zeit von 1939 bis 1945 hatte.


Projekt:Gesellschaft für Internationale Kunst & Kultur e.V.
Adresse:Hermannstr. 10A
Darmstadt 64285
Ansprechpartner:Dr. Heinrich Ruhemann
Kontaktdaten:06151-20386 AB
hruhemann@radiodarmstadt.de