Runder Tisch in Wei├čenburg


Im Februar 2012 hatte die Dekanin Ingrid Gottwald-Weber zum ersten "Runden Tisch" eingeladen, nachdem am 10. Dezember 2011 ca. 1000 Menschen auf den Wei├čenburger Martin-Lutherplatz gekommen waren, um gegen Rechtsextremismus im Allgemeinen und in der Stadt zu demonstrieren.

Der traurige Anlass dazu waren ├ťbergriffe von Rechtsextremen bei einer Demonstration vor dem Wei├čenburger Jugendzentrum gewesen. In Folge dieser ├ťbergriffe war es zu Vorw├╝rfen des Versagens von verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen gekommen.

Der Runde Tisch in Wei├čenburg soll verschiedene gesellschaftliche Gruppen zusammenbringen. Die Aufgabe der Kirchen liegt dabei in der gegenseitigen Aussprache und im Austausch. Durch diese Gespr├Ąche sollen Vorurteile abgebaut, die Positionen anderer kennengelernt und gemeinsame Veranstaltungen organisiert werden.

Dieser "Runde Tisch" betreibt keine Parteipolitik. Rechtlich angeschlossen ist er an die Evang.-Luth. Kirchengemeinde Wei├čenburg.


Projekt:Runder Tisch in Wei├čenburg
Themen:Extremismus, Demokratie, Toleranz, Integration, Gewaltpr├Ąvention
Adresse:Pfarrgasse 5
91781 Wei├čenburg
Ansprechpartner/-in:Dekanin Ingrid Gottwald-Weber
E-Mail:pfarramt.weissenburg@elkb.de
Telefon:091414/974611
Initiativen und Projekte im Umkreis