Geschichtswerkstatt "DenkZeichen ErZgebirge"

In der Stadt und im Landkreis Freiberg in Sachsen wurde die NPD bei den letzten Kommunalwahlen viertstärkste politische Kraft. Auch eine zunehmend starke rechtsextreme Jugendszene ist seit Jahren im Landkreis aktiv. Das Christliche Jugenddorfwerk engagiert sich seit Jahren gegen Extremismus, Rassismus und Antisemitismus besonders unter Jugendlichen. Durch zahlreiche Jugendprojekte zur Dokumentation der Geschichte der Juden in ihrer Heimatregion, mit denen benach teiligte, arbeitslose Jugendliche erreicht wurden und werden, will das CJD dieser Entwicklung entgegenwirken.

Mit dem 2005 begonnenen Projekt Geschichtswerkstatt ‚ÄěDenkZeichen Erzgebirge‚Äú m√∂chte das CJD Jugendliche gegen Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit sensibilisieren und ihre Auseinandersetzung mit den Folgen diktatorischer Herrschaftsstrukturen in ihrer Region f√∂rdern. Dank des ehrenamtlichen Engagements der Projektteilnehmer konnte die Geschichtswerkstatt eine umfangreiche regionalgeschichtliche Bibliothek aufbauen. Workshops und Ausstellungen zum Thema der Verfolgung von Juden in der NS-Zeit und zu Todesm√§rschen durch die Region am Ende der Nazi-Zeit sind zum zentralen Anlaufpunkt f√ľr Jugendliche, Lehrer, Sozialarbeiter und Ortschronisten geworden.

Ein H√∂hepunkt in der Arbeit der Geschichtswerkstatt war die Verlegung der ersten acht Stolpersteine f√ľr j√ľdische Opfer des NS-Regimes vor deren einstigen Wohnh√§user in der Stadt Freiberg im Jahr 2007. Mit diesem Projekt konnten besonders Jugendliche f√ľr die Recherchearbeiten gewonnen werden. 2008 soll die Verlegung weiterer Stolpersteine folgen. Dieses Projekt ist preisw√ľrdig, da sich besonders Jugendliche mit der NS-Vergangenheit und mit dem Schicksal der ehemaligen j√ľdischen Mitb√ľrger in ihrer Region auseinandersetzen und somit einen Beitrag gegen den zunehmenden Rechtsextremismus leisten.




Projekt:Geschichtswerkstatt "DenkZeichen ErZgebirge"
Themen:Demokratie, Toleranz, Extremismus, Antisemitismus
Projektträger:CJD Chemnitz
Adresse:Himmelfahrtsgasse 20
09599 Freiberg
Ansprechpartner/-in:Dr. Michael D√ľsing
E-Mail:michael.duesing@cjd-chemnitz.de
Telefon:03731-67690
Internet:http://www.juden-in-mittelsachsen.de/
Initiativen und Projekte im Umkreis