Cultures Interactive e.V.

cultures interactive verbindet seit 2005 politische, kulturelle und soziale Bildung mit den Interessen von Jugendlichen. Unser Ziel ist es, bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen Perspektivwechsel zu ermöglichen, sie für Phänomene Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit sensibilisieren und sie einer Haltung der körperlichen wie psychischen Gewaltvermeidung stärken.

Mit dem Ansatz der Jugendkulturarbeit knüpfen wir dabei an die Themen an, die die Jugendlichen bewegen, sowie an die politischen Inhalte, die sich aus Jugendkulturen wie HipHop, Punk, Reggae, Riot Grrrl oder Techno. Dazu gehören die Selbstbestimmung von jungen Menschen, Haltungen gegen Gewalt, Ungerechtigkeit und Ausgrenzung ebenso wie Möglichkeiten, das eigene Umfeld zu gestalten und Jugendarbeitslosigkeit, Armut oder Gewalt zu entkommen.

In Fortbildungen für Fachkräfte aus Schulen, Jugend- und Sozialarbeit, Verwaltung und Hochschulen geben wir unsere Praxiserfahrungen weiter, unter anderem zu Prävention und Intervention bei Rechtsextremismus, zu inklusiver Jugendarbeit, zu Genderaspekten in der Präventions- und Distanzierungsarbeit sowie zur Jugendkulturarbeit.


Projekt:cultures interactive e.V.
Themen:Vereine
Adresse:Mainzer Str. 11
12053 Berlin
Ansprechpartner/-in:Anna GroĂź
E-Mail:info@cultures-interactive.de
Telefon:030-60401950
Internet:www.cultures-interactive.de
Social Media:
Initiativen und Projekte im Umkreis