13.07.2018

nebenan.de

Lokales Engagement stärken: nebenan.de öffnet Nachbarschaftsplattform für gemeinnützige Organisationen und Kommunen

Wie können wir den sozialen Zusammenhalt in Deutschlands Nachbarschaften stärken? Dieser Frage hat sich die Nachbarschaftsplattform Interner Linknebenan.de verschrieben und öffnet ihr Online - Netzwerk nun auch für gemeinnützige Vereine, lokale Initiativen und Kommunen. Das gemeinsame Ziel: Aus anonymen Nachbarschaften sollen starke und lebendige Gemeinschaften werden.

Bisher tauschen sich bereits 900.000 private Nutzer/-innen in rund 7.000 Nachbarschaften aus ganz Deutschland bei Interner Linknebenan.de aus. Durch die neuen „Organisationsprofile“ erhalten lokale Initiativen jetzt einen eigenen Auftritt auf der digitalen Quartiersplattform. Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement sollen dadurch eine höhere Sichtbarkeit in dem für sie relevanten, lokalen Umfeld erreichen. Durch die Nutzung der bestehenden Plattform wird ihnen die digitale Kommunikation erleichtert.

Logo nebenan.de
Nur zwei Wochen nach dem Start haben sich bereits ĂĽber 1.000 lokale Organisationen ein kostenloses Profil auf Interner Linkorganisation.nebenan.de angelegt, um so mit ihren direkten Anwohner/-innen in direkte Kommunikation zu treten.



Was und fĂĽr wen sind die Organisationsprofile?


Mit einem Organisationsprofil können gemeinnützige und kommunale Organisationen über ihr Engagement in ihrem Viertel informieren. Sie können über die Plattform direkt mit Nachbar/-innen ins Gespräch kommen und leicht von diesen gefunden werden. Beiträge und Veranstaltungen können von Organisationen veröffentlicht und anschließend von Nachbar/-innen kommentiert werden. Durch die Kommentarfunktion entsteht ein Austausch von dem beide Seiten profitieren.

Das Angebot ist kostenlos, bietet TÜV zertifizierte Datensicherheit und wird von kommunalen Spitzenverbänden (Deutscher Städtetag) ebenso empfohlen, wie von Wohlfahrtsverbänden (Diakonie Deutschland) und der Bundespolitik (Nationale Stadtentwicklungspolitik).



Begeisterte Nutzer/-innen sind u.a. bereits:


  • städtische Ă„mter (z.B. Seniorenreferat Stadt Hannover, Bezirksamt Lichtenberg)
  • Organisationen der Quartiersarbeit (z.B. Stadtteilzentren, Nachbarschafts- und Seniorentreffs, MĂĽtter-, Familien- und Jugendzentren, Mehrgenerationenhäuser, BĂĽrgerstiftungen)
  • Katastrophenschutz (z.B. Feuerwehren, THW, Malteser, First Responder)
  • Lokale gemeinnĂĽtzige Organisationen (z.B. Obdachlosen-, GeflĂĽchtetenhilfe)
  • Nachbarschaftliche Initiativen (z.B. Foodsharing, Repair-CafĂ©s, offene Werkstätten, Gemeinschaftsgärten)
  • Vereine (z.B. Sportvereine, Tauschringe, BĂĽrger-fĂĽr-BĂĽrger, Welcome-Dinner)



Drei gute GrĂĽnde die Organisations-Profile zu nutzen:


  1. Bestehendes ehrenamtliches Engagement im Viertel wird sichtbar! Organisationen können auf sich aufmerksam machen und eine neue Zielgruppe erreichen: ihre direkten Nachbar/-innen
  2. Informationen über öffentliche Angebote für die Nachbarschaft werden leichter zugänglich! Nachbar/-innen erfahren von Veranstaltungen der Organisationen und Möglichkeiten sich zu engagieren.
  3. Interner Linknebenan.de kann als zusätzliches Kommunikations-Instrument zur direkten und geschützten Kommunikation zwischen Organisationen und Nachbar/-innen genutzt werden.



Seien Sie dabei und erstellen Sie kostenlos ein offizielles Profil unter Interner Linkorganisation.nebenan.de

Hier gibt es Interner Linknähere Informationen zu den Organisationsprofilen und eine Interner Link"Schritt für Schritt"-Anleitung zur Registrierung eines Organisationsprofils.

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen? Dann melden Sie sich gerne per E-Mail unter michael@nebenan.de oder telefonisch unter 030 3465577 62. Häufig gestellte Fragen zu den Organisationsprofilen werden Interner Linkhier beantwortet.





Wie können wir den sozialen Zusammenhalt in Deutschlands Nachbarschaften stärken? Dieser Frage hat sich die Nachbarschaftsplattform Interner Linknebenan.de verschrieben und öffnet ihr Online - Netzwerk nun auch für gemeinnützige Vereine, lokale Initiativen und Kommunen. Das gemeinsame Ziel: Aus anonymen Nachbarschaften sollen starke und lebendige Gemeinschaften werden.

Bisher tauschen sich bereits 900.000 private Nutzer/-innen in rund 7.000 Nachbarschaften aus ganz Deutschland bei Interner Linknebenan.de aus. Durch die neuen „Organisationsprofile“ erhalten lokale Initiativen jetzt einen eigenen Auftritt auf der digitalen Quartiersplattform. Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement sollen dadurch eine höhere Sichtbarkeit in dem für sie relevanten, lokalen Umfeld erreichen. Durch die Nutzung der bestehenden Plattform wird ihnen die digitale Kommunikation erleichtert.

Logo nebenan.de
Nur zwei Wochen nach dem Start haben sich bereits ĂĽber 1.000 lokale Organisationen ein kostenloses Profil auf Interner Linkorganisation.nebenan.de angelegt, um so mit ihren direkten Anwohner/-innen in direkte Kommunikation zu treten.

WAS UND FĂśR WEN SIND DIE ORGANISATIONSPROFILE?
Mit einem Organisationsprofil können gemeinnützige und kommunale Organisationen über ihr Engagement in ihrem Viertel informieren. Sie können über die Plattform direkt mit Nachbar/-innen ins Gespräch kommen und leicht von diesen gefunden werden. Beiträge und Veranstaltungen können von Organisationen veröffentlicht und anschließend von Nachbar/-innen kommentiert werden. Durch die Kommentarfunktion entsteht ein Austausch von dem beide Seiten profitieren.

Das Angebot ist kostenlos, bietet TÜV zertifizierte Datensicherheit und wird von kommunalen Spitzenverbänden (Deutscher Städtetag) ebenso empfohlen, wie von Wohlfahrtsverbänden (Diakonie Deutschland) und der Bundespolitik (Nationale Stadtentwicklungspolitik).



BEGEISTERTE NUTZER/-INNEN SIND U.A. BEREITS:
  • städtische Ă„mter (z.B. Seniorenreferat Stadt Hannover, Bezirksamt Lichtenberg)
  • Organisationen der Quartiersarbeit (z.B. Stadtteilzentren, Nachbarschafts- und Seniorentreffs, MĂĽtter-, Familien- und Jugendzentren, Mehrgenerationenhäuser, BĂĽrgerstiftungen)
  • Katastrophenschutz (z.B. Feuerwehren, THW, Malteser, First Responder)
  • Lokale gemeinnĂĽtzige Organisationen (z.B. Obdachlosen-, GeflĂĽchtetenhilfe)
  • Nachbarschaftliche Initiativen (z.B. Foodsharing, Repair-CafĂ©s, offene Werkstätten, Gemeinschaftsgärten)
  • Vereine (z.B. Sportvereine, Tauschringe, BĂĽrger-fĂĽr-BĂĽrger, Welcome-Dinner)


DREI GUTE GRĂśNDE DIE ORGANISATIONS-PROFILE ZU NUTZEN.
  1. Bestehendes ehrenamtliches Engagement im Viertel wird sichtbar! Organisationen können auf sich aufmerksam machen und eine neue Zielgruppe erreichen: ihre direkten Nachbar/-innen
  2. Informationen über öffentliche Angebote für die Nachbarschaft werden leichter zugänglich! Nachbar/-innen erfahren von Veranstaltungen der Organisationen und Möglichkeiten sich zu engagieren.
  3. Interner Linknebenan.de kann als zusätzliches Kommunikations-Instrument zur direkten und geschützten Kommunikation zwischen Organisationen und Nachbar/-innen genutzt werden.


Seien Sie dabei und erstellen Sie kostenlos ein offizielles Profil unter Interner Linkorganisation.nebenan.de

Hier gibt es Interner Linknähere Informationen zu den Organisationsprofilen und eine Interner Link"Schritt für Schritt"-Anleitung zur Registrierung eines Organisationsprofils.

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen? Dann melden Sie sich gerne per E-Mail unter michael@nebenan.de oder telefonisch unter 030 3465577 62. Häufig gestellte Fragen zu den Organisationsprofilen werden Interner Linkhier beantwortet.