Antisemitismus, Rassismus und das Lernen aus Geschichte(n)

Antisemitismus, Rassismus und das Lernen aus Geschichte(n)

Die Tagung am 26. und 27. Mai 2015 in Köln stellt zwei zentrale Ebenen in den Mittelpunkt, die verschiedene Aspekte des Verhältnisses von Geschichten und Geschichte beleuchten: Rassismus und Antisemitismus im Spannungsfeld zwischen historischer Rahmung und gesellschaftlichen Prozessen einerseits sowie biographischer Erfahrungsebene andererseits.
mehr...

(Foto: Wjst.de Images)

Critical-Mass-Tandem-Tour von Imamen und Rabbinern

Am 22. März organisierte Leadership Berlin – Netzwerk Verantwortung e.V. eine Tandem-Tour mit acht jüdisch-muslimischen Tandems sowie einem interreligiösen Velo-Taxi und etwa 500 weiteren Radfahrer/-innen. Auf der insgesamt 22 km umfassenden Tour setzten alle Beteiligten ein Zeichen gegen Antisemitismus, Islamfeindlichkeit und für ein Fahrrad-freundliches Berlin.
mehr...

Doğan Akhanlı erzählt seine Geschichte (Foto: Karen Krüger)

Tagungsbericht: Antisemitismus, Rassismus und das Lernen aus Geschichte(n)

Wie können in der durch Migrations- und Globalisierungsprozesse ausdifferenzierten Gesellschaft Geschichte und Geschichten, also Historie sowie die pluralen biographischen Erfahrungen und Zugänge, für eine politische Bildungsarbeit gegen Rassismus und Antisemitismus fruchtbar gemacht werden? Dies war die zentrale Frage, der auf einer 1,5 tägigen Tagung am 26. und 27. Mai 2015 in der Melanchthon-Akademie Köln nachgegangen wurde.
mehr...

Feierliche Eröffnung der Ausstellung "Jüdisches Leben in Brandenburg" (Foto: BfDT)

Eröffnung der Ausstellung „Jüdisches Leben im Landkreis Barnim“ am 14.06.2015 in Bernau

Der Saal konnte die Anwesenden kaum fassen, die der Einladung der Jüdischen Gemeinde des Landkreises Barnim nach Bernau gefolgt waren. Mitglieder der Gemeinde, aber auch Vertreter und Vertreterinnen anderer Religionsgemeinschaften sowie Honoratioren der Stadt Bernau und des Landkreises Barnim wollten sich die Gelegenheit, die symbolträchtigen „12 Tafeln“ über jüdisches Leben vorgestellt zu bekommen, nicht entgehen lassen.
mehr...

Deutsche Gesellschaft E.V.

Antisemitismus in der DDR und die Folgen

„Antisemitismus in der DDR und die Folgen“ ist der Titel einer Konferenz zu der aus Anlass des 50. Jahrestages der Aufnahme von diplomatischen Beziehungen zwischen Israel und der Bundesrepublik Deutschland die Deutsche Gesellschaft e.V. gemeinsam mit der Deutsch–Israelischen Gesellschaft e.V. und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur einlädt.
mehr...