28.11.2013

OSZE Konferenz: Antisemitische Tendenzen im Fußball und erfolgreiche Strategien zu ihrer Bekämpfung

Expertenforum der Parlamentarischen Versammlung der OSZE im Bundestag (30.01.2008)

Unter dem Titel „Bekämpfung des Antisemitismus - Herausforderungen und erfolgreiche Methoden" fand am vergangenen Freitag (25.01.2008) eine Expertenrunde anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus im Bundestag statt. Organisiert wurde die Expertenforum von der Parlamentarischen Versammlung der OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) in Kooperation mit Dr. Gert Weisskirchen, dem Beauftragten der OSZE zur Bekämpfung von Antisemitismus.

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz wurde durch seinen Geschäftsführer Dr. Gregor Rosenthal im Panel „Antisemitische Tendenzen im Fußball und erfolgreiche Strategien zu ihrer Bekämpfung" vertreten. In seinem einführenden Wortbeitrag erläuterte er das Engagement des BfDT im Bereich „Toleranz im Sport" und den Arbeitsansatz, engagierte Ehrenamtliche und Praktiker aus dem Fußballbereich und erfahrene Akteure aus der Zivilgesellschaft an einen Tisch zu bringen. Das Ziel dabei ist es, gemeinsame, praxisorientierte Handlungsansätze und Lösungen für die vergleichbaren Probleme in den Bereichen Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung zu entwickeln.
Die ausfĂĽhrliche schriftliche Stellungnahme zum Panel als Download-Icondownload

An den weiteren Diskussionsrunden des Expertenforums beteiligen sich Forscher und Politiker gleichermaßen. Parlamentarier aus Deutschland und anderen Ländern diskutierten mit nationalen und internationalen Experten. Weitere Kernthemen der Diskussion waren Bildungsarbeit und antisemitische Tendenzen im akademischen Kontext. Den Abschluss des Expertengesprächs bildet eine Podiumsdiskussion zur Rolle der Parlamente in Europa im Kampf gegen den Antisemitismus.



Interner LinkBerichterstattung des Bundestages
Download-Iconschriftliche Stellungnahme des BfDT
Download-IconPrgramm der Veranstaltung (30.01.2008)