01.06.2018

Nahid Farshi

BfDT-Botschafterin f├╝r Demokratie und Toleranz 2018

Frau Nahid Farshi, Diplom-Informatikerin, die selber als politischer Fl├╝chtling 1985 aus dem Iran nach Dortmund gekommen ist, unterst├╝tzt seit mehr als 20 Jahren ehrenamtlich Menschen, die aus ihren Heimatl├Ąndern gefl├╝chtet sind. Sie hilft bei Amtsg├Ąngen als Dolmetscherin, beschafft Wohnm├Âglichkeiten, unterst├╝tzt bei der Finanzierung des Unterhalts durch Arbeits- und Jobsuche, hilft in Notsituationen auch pers├Ânlich finanziell und organisiert w├Âchentliche soziale Zusammenk├╝nfte in ihrer Privatwohnung. Die w├Âchentlichen Zusammenk├╝nfte dienen zur gegenseitigen Beratung, bieten im famili├Ąren Miteinander emotionalen Halt und vermitteln in Konfliktsituationen. Dar├╝ber hinaus aktiviert Frau Farshi Menschen der Mehrheitsgesellschaft, Patenschaften f├╝r Gefl├╝chtete zu ├╝bernehmen, um diese bei der Teilhabe und Integration in der Stadtgesellschaft in Dortmund zu unterst├╝tzen.

Besonders hervorzuheben ist ihr pr├Ągendes Engagement als Mitgr├╝nderin und Vorsitzende des 2014 in Dortmund gegr├╝ndeten Projekt-Ankommen e.V., in welchem sich zeitweise mehr als 700 Dortmunder engagierten. Das zentrale Anliegen des Vereins ist es, Gefl├╝chtete in die Lage zu versetzen, sich selbst zu helfen, sich in der eigenen Wohnung im Stadtteil zu beheimaten, indem M├Âbel zu organisiert, Arbeitsm├Âglichkeiten gefunden und f├╝r die Kinder der Familien einen Schul- bzw. Kindergartenplatz vermittelt werden.

Hier geht es zum Interner LinkInterview mit Nahid Farshi





Weitere spannende Informationen gibt es im Videoportr├Ąt:
">