Nordrhein-Westfalen

Die PreistrÀgerprojekte des Aktiv-Wettbewerbs 2019 aus Nordrhein-Westfalen

Ein Teil der Jugendgruppe gemeinsam mit den projektbeteiligten Institutionsvertretern bei der offiziellen Einweihung der selbstgebauten "Wanderwagen" im FrĂŒhjahr 2019.

ZeitenWanderer

Jugendliche in Bergkamen können sich seit diesem Jahr auf eine spannende Zeitreise durch die Geschichte der Stadt begeben: 14 Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrungen haben hier gemeinsam mit dem Streetwork Förderverein Bergkamen e.V. das Projekt "ZeitenWanderer" ins Leben gerufen. Es handelt sich um ein gruppendynamisches Stadtspiel fĂŒr junge Menschen, welches Stadtgeschichte sowie die Bedeutung demokratischer Werte vermittelt.
mehr...

Patenurkundenverleihung zur Allee des Grundgesetzes.

Allee des Grundgesetzes

Das Löhner BĂŒndnis Gemeinsam fĂŒr Vielfalt war im Jahr 2014 mit dem Projekt ‚Löhne gegen Rechts‘ PreistrĂ€ger des BfDT Aktiv-Wettbewerbs. Mit dem erhaltenen Preisgeld sollte ein neues Projekt von und fĂŒr die Menschen vor Ort umgesetzt werden, welches ein sichtbares Zeichen in der Stadt setzt und möglichst viele Menschen miteinbezieht.
mehr...

Ein paar der Jugendlichen bei der Gestaltung des Escaperooms "TimeTravelTourism". Es wurde gestrichen, gemalt, gewerkelt und konstruiert.

RaumFlucht

Mit dem Projekt "RaumFlucht" des Streetwork Förderverein Bergkamen e.V. wurde Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 24 Jahren die Möglichkeit geboten, eigene Ideen umzusetzen und selbststÀndig sogenannte Escape Rooms zu bauen.
mehr...

Der Community-Hero ist das Markenzeichen unseres Projektes und steht fĂŒr all die Engagierten, die bei MURAL mitgemacht haben.

MURAL - mutual understanding, respect and learning

Um Menschen in Europa in ihrem bĂŒrgerschaftlichen Engagement zu stĂ€rken, kooperiert der transfer e.V. aus Köln im Rahmen des Projekts "Mural – mutual understanding, respect and learning" mit Partnerorganisationen aus fĂŒnf weiteren LĂ€ndern. Im Zentrum stehen lokale Workshops, die von ausgebildeten Trainer/-innen begleitet werden und sich an BĂŒrger/-innen wenden, die zu positiven VerĂ€nderungen in ihrem Umfeld beitragen möchten.
mehr...

Selbstdarstellung in der Festschrift zum 25-jÀhrigem Bestehen unserer Schule.

hilfsbereit - Hier wird dir geholfen

Das Gemeinschaftsprojekt "hilfsbereit – Hier wird dir geholfen" des Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasiums versucht auf unterschiedlichen Wegen und mit vielfĂ€ltigen Formaten bereits seit dem Schuljahr 2014/2015 die Akzeptanz von Vielfalt sowie Toleranz und gewaltfreie Kommunikation innerhalb der Schule zu fördern und gleichzeitig Homophobie, Diskriminierung und auch Mobbing abzubauen.
mehr...

Volle Haus beim Europatag in Tecklenburg auf der BĂŒhne der Freilichtspiele. 2300 Personen sangen gemeinsam die Ode an die Freude und genossen die Eigenkomposition der Schulen.

Europatag 2019 in Tecklenburg

Der "Europatag 2019 in Tecklenburg" wurde von den Kinderchören mollmĂ€use sowie den FRIENDS initiiert und im Mai durchgefĂŒhrt. Bereits im November 2018 wurden KindergĂ€rten und Schulen aus Tecklenburg und Umgebung und alle BĂŒrger/-innen der Stadt dazu eingeladen, sich zum Thema Europa Gedanken zu machen, eigene Songs zu komponieren oder Statements abzugeben.
mehr...

Station eins des Antirassistischen Stadtrundganges zum Theme Alltgasrassismus. Eine gemeinsame GesprĂ€chsbasis wird anhand einer Formel fĂŒr Rassismus geöffnet. © Rene Pfortje

Antirassistische StadtrundgÀnge

Seit dem FrĂŒhjahr 2016 werden in den StĂ€dten Köln und MĂŒnster „Antirassistische StadtrundgĂ€nge“ angeboten. Der Don Bosco Aktionsgruppe e.V., eine Gruppe junger ehemaliger Freiwilligendienstleistender, möchte mit dem Projekt andere junge Menschen fĂŒr das Thema Rassismus sensibilisieren und zu einer kritischen Auseinandersetzung mit der Situation geflĂŒchteter Menschen in Deutschland und der Gefahr von (Alltags-) Rassismus einladen.
mehr...

Das Logo der Veranstaltungsreihe Shalom Attendorn 2018 © Initiative JĂŒdisch in Attendorn

Shalom Attendorn 2018

Aus Anlass des 80. Jahrestages der Novemberpogrome ĂŒbergab die Hansestadt Attendorn am 07. November 2018 eine Gedenkstele auf dem JĂŒdischen Friedhof ihrer Bestimmung. Rund um die Errichtung dieser Gedenkstele organisierte die Initiative JĂŒdisch in Attendorn die Veranstaltungsreihe "Shalom Attendorn 2018". Im Laufe des gesamten Jahres fanden fast 30 Veranstaltungen im schulischen, kulturellen, sportlichen und kirchlichen Bereich statt.
mehr...

KIRIV

Die bestehenden JugendverbĂ€nde Bund der Alevitischen Jugendlichen Nordrhein-Westfalen e.V. (BDAJ-NRW), Terno Drom e.V. (Romajugend NRW), Komciwan e.V. (Kurdischer Kinder- und Jugendverband NRW) sowie der Zentralrat der Eziden in Deutschland e.V. haben sich fĂŒr das Projekt „KIRIV“ zusammengeschlossen. Gemeinsames Ziel war, Migrant/-innenjugendselbstorganisationen zu stĂ€rken und zu qualifizieren, junge Menschen mit Migrationsgeschichte oder Fluchterfahrung zu empowern, ihre Integration in die Jugendverbandsarbeit zu fördern sowie insgesamt Vorurteile und Stereotypen gegenĂŒber Minderheiten abzubauen.
mehr...