Brandenburg

Die Preisträgerprojekte des Aktiv-Wettbewerbs 2019 aus Brandenburg

Bei einer Ausbildung mit gefl√ľchteten Kindern in Frankfurt (Oder) im Jahr 2018

Jeder kann ein Held sein in Europa

Das Projekt "Jeder kann ein Held sein in Europa" der P√©pini√®re Stiftung mit Sitz in Frankfurt (Oder) m√∂chte f√ľr Zivilcourage und Engagement und dabei konkret f√ľr das Ehrenamt im Bev√∂lkerungsschutz werben. Medizinstudierende der Berliner Charit√© vermitteln gemeinsam mit Rettungsdienstleistenden und weiteren Freiwilligen kostenlos lebensrettende Kenntnisse in der Ersten-Hilfe. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Ausbildung von Grundschulkindern in Polen und Deutschland (√ľberwiegend Brandenburg), insbesondere in l√§ndlichen Regionen oder in sozialen Brennpunkten.
mehr...

Eine Kollage aus einem sehr lebendigen Projekt. Es sind die vielf√§ltige Menschen zu sehen, aber auch durch die gekreuzten W√∂rter sehr symbolisch die Verkn√ľpfung und Vernetzung zwischen Kulturen und Lebenswelten.

Begegnungen im Stadtteil

Durch das Projekt ‚ÄěBegegnungen im Stadtteil‚Äú des Parit√§tischer Landesverband Brandenburg e.V. finden bereits seit M√§rz 2017 w√∂chentlich drei ‚ÄöSprechcaf√©s‚Äė in drei verschiedenen Cottbusser Stadtteilen statt. Das Format bietet M√∂glichkeiten zu niederschwelligen Begegnungen, Kontakt und Kennenlernen zwischen allen Menschen ‚Äď unabh√§ngig von Alter, Herkunft und Sprachkenntnissen.
mehr...

Frauen unterschiedlicher Kulturen treffen sich w√∂chentlich bei Kaffee und Geb√§ck im Caf√© der M√∂glichkeiten. Um intensiv √ľber bestimmte Themen ( Religion, Kindererziehung, Lernen, Arbeitschancen) zu sprechen und sich auszutauschen, gibt es regelm√§√üige Frauencaf√©s.

Café der Möglichkeiten

Mit dem interkulturellen "Caf√© der M√∂glichkeiten" hat der Freiraum Elsterwerda e.V. in dem kleinen Ort einen Begegnungs- und Experimentierraum geschaffen, den nun alle Menschen ‚Äď Einheimische, Zugewanderte, Menschen mit Migrations-/Fluchtgeschichte, Jung und Alt, Vereine, Gruppen etc. ‚Äď f√ľr gemeinsame Aktivit√§ten nutzen k√∂nnen. Bislang gab es in dem Ort keine derart √∂ffentlich zug√§ngliche Begegnungsst√§tte.
mehr...