Baden-WĂĽrttemberg

Die Preisträgerprojekte des Aktiv-Wettbewerbs 2019 aus Baden-Württemberg

Die Vertreter der Parteien (AktionsbĂĽndnis) mit dem Logo/Schriftzug

AktionsbĂĽndnis Demokratie

Beim Aktionsbündnis Zollernalb: Demokratie ist MehrWert aus Balingen handelt es sich um einen Zusammenschluss von politischen Parteien (SPD, CDU, Bündnis 90/Die Grünen, FDP, Freie Wähler) aus dem Zollernalbkreis. In Sorge um den Zustand der Demokratie, das Ansehen der Parteien und den Zusammenhalt der Gesellschaft haben sich die Akteure/-innen Anfang des Jahres überparteilich zusammengefunden, um unter dem Motto "Aktionsbündnis Demokratie" mit vielfältigen Aktionen für die Demokratie, eine starke Zivilgesellschaft und bürgerschaftliches Engagement zu werben. Tagespolitik und parteipolitische Inhalte bleiben dabei außen vor. Vom 30. März bis zum 13. April 2019 wurde bspw. das Fest ´Demokratie ist mehrWert´ im gesamten Zollernalbkreis veranstaltet.
mehr...

Das Bild zeigt die Montage des Netzwerks auf dem Marktplatz in Karlsruhe. Es handelt sich dabei real um eine Größe von 80 x 15 Metern. Die weißen Linien auf dem Untergrund werden von Zitaten aus dem Grundgesetz durchbrochen.

AUS GUTEM GRUND - EIN PLATZ FĂśR ALLE

In dem Zeitraum vom 11. bis zum 30. März 2019 schmückte und prägte die Kunstinstallation "AUS GUTEM GRUND – EIN PLATZ FÜR ALLE" den zentralen Marktplatz in Karlsruhe. Entwickelt und umgesetzt wurde das Projekt von der Ateliergemeinschaft KunstUnternehmen. Gemeinsam mit Bürger/-innen dezidiert auch mit eigenen Fluchterfahrungen – haben die Künstlerinnen Bernadette Hörder und Ulrike Israel ein Projekt initiiert, welches im Jubiläumsjahr zur Auseinandersetzung mit dem deutschen Grundgesetz einladen sollte.
mehr...

Aufbau Tisch im Rahmen der ersten GroĂźveranstaltung "Europa spricht!" mit den genutzen WERTE-Karten und dem Ablaufplan des Abends.

„Demokratie stärken!“

Mit seiner Kampagne "Demokratie stärken!" hat der Verein Allianz für werteorientierte Demokratie (AllWeDo e.V.) sich zum Ziel gesetzt, einen gesellschaftlichen Dialog zu fördern, in welchem möglichst viele unterschiedliche Meinungen und Anliegen konstruktiv ausgetragen werden. Anlässlich der EU- und der Kommunalwahlen im Frühjahr 2019 hat die Kampagne hier mit drei unterschiedlichen Formaten gearbeitet: Im Rahmen von drei Kinderkonventen wurden Kinder altersgerecht an das Thema Demokratie herangeführt.
mehr...

© David Franck

Hoffnungshaus

emeinsam mit dem Städtebau-Institut der Universität Stuttgart und dem Architekturbüro andOffice hat die Hoffnungsträger Stiftung ein Modell entwickelt, mit dem integrativer, nachhaltiger und bezahlbarer Wohnraum für Menschen mit und ohne Fluchterfahrung geschaffen wird: das "Hoffnungshaus". Das Konzept stützt sich auf die Bausteine "Integratives Wohnen", "Gesellschaft und Ehrenamt", "Sozialarbeit und Sprachbildung", "Geistliches Leben" sowie "Ausbildung und Arbeit". Menschen mit Fluchterfahrung werden unabhängig von Asylstatus, Religionszugehörigkeit, Herkunftsland o.ä. individuelle Integrationswege ermöglicht.
mehr...

KITA 2020

Mit dem Pilotprojekt „KITA 2020“ möchte der Initiative Sicherer Landkreis Rems-Murr e.V. die Gewaltprävention im Landkreis Rems-Murr nachhaltig unterstützen. Durch die Einbeziehung von Kindern, Eltern, Fachkräften, Träger/-innen, Kommunen und Landkreis soll eine Verankerung in lokale und regionale Strukturen erfolgen.
mehr...

Zuschauer bei TheaterauffĂĽhrung bei der "Langen Nacht der Demokratie" am 25. Mai 2019 in Langenau

Langenau bleibt wach - Lange Nacht der Demokratie

Anlässlich des 70. Geburtstags des Deutschen Grundgesetzes organisierte ein Bündnis aus verschiedenen Aktiven, darunter der Initiativkreis 8. Mai Langenau, das Projekt "Langenau bleibt wach – Lange Nacht der Demokratie" am 25. Mai 2019. An fünf Orten in der Stadt Langenau wurde den Besucher/-innen ein vielfältiges Programm geboten.
mehr...

Vernissage zur Ausstellung "Neue Heimat Langenau" am 17. März 2019

Neue Heimat Langenau

Die Initiative Zusammenrücken aus Langenau (BW) realisierte mit dem Projekt "Neue Heimat Langenau" ein multimediales Ausstellungsprojekt. Neben der Ausstellung, die vom 17. März bis 28. April 2019 gezeigt wurde, beinhaltet das Projekt eine Webseite, verschiedene Videos, ein Buch sowie ein Theaterstück. Ziel ist es, Menschen die nach 1945 aus den verschiedensten Gründen in Langenau eine neue Heimat gefunden haben, zu proträtieren und ihre Geschichten, ihre Beweggründe für den Zuzug nach Langenau, ihre Erfahrungen vom Ankommen und ihr Engagement sichtbar zu machen.
mehr...