1 | 2 Pfeil rechts
28.02.2017

„Ehrenamtliches Engagement schafft Brücken“

Neun Projekte aus ganz Nordrhein-Westfalen in Paderborn im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ ausgezeichnet

Gruppenfoto der ausgezeichneten Preisträger/-innen des Aktiv-Wettbewerbs in Paderborn (Foto: BfDT)Gruppenfoto der ausgezeichneten Preisträger/-innen des Aktiv-Wettbewerbs in Paderborn (Foto: BfDT)

Im Historischen Rathaus der Stadt Paderborn versammelten sich am Donnerstag, den 11. Mai 2017 die Vertreter/-innen von neun der im Rahmen des Aktiv-Wettbewerbs ausgezeichneten Projekte. In der öffentlichen Preisverleihung wurde den regionalen Preisträgern aus Nordrhein-Westfalen von Mitgliedern des BfDT- Beirats ihre Urkunden für vorbildliches Engagement überreicht.

Andreas Zick, Professor für Konflikt- und Gewaltforschung an der Universität Bielefeld und BfDT-Beiratsmitglied, würdigte die Vielfalt der Beiträge zur Stärkung von Demokratie und Toleranz und unterstrich die Bedeutung der Arbeit der Initiativen. Gegen Abwertung und Ausgrenzung helfe nur der persönliche und intensive Kontakt. Die Auseinandersetzung mit dem Gegenüber, so Andreas Zick, schaffe Brücken, die anders nie entstehen könnten. Gabriele Rohmann, die Leiterin des Archivs der Jugendkulturen e.V. in Berlin und ebenfalls Mitglied des BfDT-Beirats, freute sich, dass zahlreiche der Projekte Jugendliche zum Engagement anregen würden: „Junge Menschen haben viele Ideen und wollen sich auch einbringen. Dabei ist es aber wichtig, die Jugendlichen stark in Projekte einzubeziehen und herauszufinden, wo sich Politik in ihrer Lebenswelt widerspiegelt. Damit kann man ihr Interesse zu wecken.“


Interner LinkImpressionen aus Paderborn
Download-IconPressemitteilung der Preisverleihung des Aktiv-Wettbewerbs in Paderborn am 11. Mai 2017

Das „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT)“ hat im Rahmen des Aktiv-Wettbewerbs insgesamt 84 Initiativen und Projekte für ihr vorbildliches und nachahmenswertes zivilgesellschaftliches Engagement für Demokratie und Toleranz aus ganz Deutschland als Preisträger ausgezeichnet.