FAQ/ Teilnahmebedingungen

Häufige Fragen



Wer kann teilnehmen?
Die Teilnahme steht grundsätzlich allen Einzelpersonen und Gruppen offen, die sich mit einem Projekt für praktische Demokratie- und Toleranzförderung innerhalb der Bundesrepublik Deutschland engagieren. Eingereicht werden können bereits abgeschlossene Projekte in den Themenfeldern: Demokratie, Toleranz, Integration, Extremismus, Gewaltprävention und Antisemitismus. Zudem werden in jedem Jahr besondere Themenschwerpunkte benannt. Weitere Kriterien sind: Die Projekte sollten vorbildlich und übertragbar sein, sich in der Praxis bewährt haben und einen hohen Anteil an ehrenamtlicher Mitarbeit aufweisen.

Wer kann nicht teilnehmen?
Ausgeschlossen von der Teilnahme sind Projekte, die durch andere Bundesprogramme gefördert werden. Dazu zählen beispielsweise Zusammenhalt durch Teilhabe und Demokratie Leben!. Projekte, die zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht durchgeführt wurden, sind von der Teilnahme ebenfalls ausgeschlossen.
Eine Ausnahme stellen hier jedoch Projekte dar, welche jährlich wiederholt oder bereits seit längerer Zeit durchgeführt werden und somit Teilergebnisse erzielt haben. Projekte, die nur durch hauptamtliche Mitarbeit durchgeführt wurden, sind ebenfalls ausgeschlossen.

Was bedeutet „Bundesprogramme“?
Bundesprogramme sind Programme der Bundesministerien wie „Demokratie leben!“ oder „Zusammenhalt durch Teilhabe“, die gezielt Projekte fördern. Sollte Ihr Projekt nur zu einem geringen Anteil gefördert werden, können Sie sich dennoch bewerben. Bei Fragen kommen Sie gerne noch einmal auf uns zu. (Anteilige) Förderungen durch etwa parteinahe Stiftungen gelten nicht als Bundesprogramm.

Was bedeutet ehrenamtliche Mitarbeit?
Das Projekt sollte ganz überwiegend von Ehrenamtlichen getragen sein. Eine Unterstützung oder Koordination durch Hauptamtliche ist aber möglich. Sie geben bei der Bewerbung das entsprechende Verhältnis von Haupt- und Ehrenamt an.
Kann man sich mit mehreren Projekten bewerben?
Ja. Es ist möglich, sich mit mehreren Projekten gleichzeitig zu bewerben. Initiativen können sich zudem jedes Jahr wieder bewerben. Denn es werden Projekte und nicht die Initiativen ausgezeichnet. Initiativen können also für unterschiedliche Projekten mehrfach Preisträger/-in werden.

Können wir uns mit demselben Projekt mehrmals bewerben?
Wir unterscheiden hier zwischen zwei Fällen:
1. Sie haben eine Absage erhalten. Das Projekt wurde nicht ausgezeichnet. Sie können sich mit dem Projekt wieder bewerben – auch dann, wenn Ihr Projekt nicht ausgezeichnet wurde.
2. Das Projekt wurde bereits ausgezeichnet. Sie haben auch dann die Möglichkeit, sich wieder zu bewerben, wenn Ihr Projekt bereits einmal ausgezeichnet wurde. Eine erfolgreiche
Teilnahme setzt hier jedoch voraus, dass das Projekt signifikant weiterentwickelt wurde.

Wir wurden bereits fĂĽr ein Projekt ausgezeichnet. DĂĽrfen wir uns trotzdem nochmal mit einem anderen Projekt bewerben?
Ja, solange bei den verschiedenen Projekten signifikante Unterschiede zu sehen sind. Es werden die Projekte und nicht die Initiativen ausgezeichnet.

Kann man sich mit einem dauerhaft laufenden Projekt, das (noch) nicht abgeschlossen ist, bewerben?
Ja. Wenn Projekte länger laufen, können sich diese bewerben, insofern bereits Teilergebnisse erzielt wurden.

Gibt es eine Altersbeschränkung?
Nein, die Teilnahme ist in jedem Alter möglich.

DĂĽrfen wir uns mit einem Schulprojekt bewerben?
Grundsätzlich ja, allerdings darf das Projekt kein Bestandteil des Schulunterrichts bzw. des Lehrplans sein. Ausgezeichnet werden können beispielsweise AG-Tätigkeiten oder Projekte außerhalb der üblichen Unterrichtszeit, die als Aktivität einzelner Schüler/-innen durchgeführt wurden.

Welche Unterlagen mĂĽssen eingereicht werden?
Um am Aktiv-Wettbewerb teilzunehmen, müssen Sie das Registrierungsformular ausfüllen und eine Projektbeschreibung einreichen. Die zusätzliche Projektbeschreibung ist verpflichtend und kann entweder bei der Registrierung online hochgeladen oder zu einem späteren Zeitpunkt postalisch unter der Angabe der Registrierungsnummer an das BfDT versandt werden. Sie können auch gerne Zusatzmaterial wie Fotos, Videos oder Links beifügen.

Beim Upload des Fotos oder Videos gibt es Probleme, woran liegt das?
Um ein Foto bzw. Video hochzuladen, müssen alle dazugehörigen Felder (4 Stück) ausgefüllt oder alle freigelassen werden, sonst funktioniert das Absenden des Registrierungsformulars nicht.

Was bedeutet Copyright?
Copyright bedeutet, wer die Rechte an einem Bild oder Video hat. Bitte geben Sie diese bereits bei der Bewerbung an. Das Bild oder Video wird Im Falle einer Auszeichnung auf unserer Homepage veröffentlicht werden.

Was bedeutet Einsendeschluss?
Am Tag des Einsendeschlusses muss die Onlineregistrierung erfolgt und alle Unterlagen hochgeladen bzw. per E-Mail eingereicht worden sein. Bei einer postalischen Ăśbersendung der Unterlagen, gilt das Datum des Poststempels.

Wann wird man benachrichtigt?
Alle Bewerber/-innen werden bis spätestens Ende Oktober benachrichtigt, ob ihr Projekt ausgezeichnet wurde.

Was gibt es zu gewinnen?
Zu gewinnen gibt es Geldpreise in Höhe von 1.000 Euro bis 5.000 Euro und eine erhöhte Präsenz in der Öffentlichkeit. Außerdem werden alle Preisträger/-innen jährlich zu einem Workshop-Angebot eingeladen.


Wer kann teilnehmen?

Die Teilnahme steht grundsätzlich allen Einzelpersonen und Gruppen offen, die sich innerhalb der Bundesrepublik Deutschland mit einem Projekt für praktische Demokratie- und Toleranzförderung engagieren. Eingereicht werden können bereits abgeschlossene Projekte, die sich innerhalb unserer Themenbereiche bewegen. Zudem werden in jedem Jahr Themenschwerpunkte benannt. Die Projekte sollten vorbildlich und übertragbar sein.

Insbesondere werden Projekte gesucht, die einen hohen Anteil an ehrenamtlicher Mitarbeit aufweisen und sich in der Praxis bewährt haben. Ausgeschlossen von der Teilnahme sind Beiträge, welche im Rahmen anderer Bundesprogramme gefördert werden.

Kann man mit einem Projekt teilnehmen, das noch nicht durchgefĂĽhrt wurde?

Nein, das Projekt muss zum Zeitpunkt der Bewerbung bereits (weitgehend) durchgefĂĽhrt sein.

Ist es möglich sich zu bewerben, auch wenn man in der Vergangenheit bereits am Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ teilgenommen hat?

Ja, es ist möglich, als Initiative/Verein ein weiteres Mal teilzunehmen, solange es sich um unterschiedliche Projekte handelt.

Gibt es eine Altersbeschränkung?

Nein, die Teilnahme ist in jedem Alter möglich.

Welche Unterlagen mĂĽssen eingereicht werden?

Zur Teilnahme müssen Sie lediglich das Registrierungsformular ausfüllen und eine Projektbeschreibung als Anlage beifügen. Bitte halten Sie bei der Bewerbung außerdem ein Foto Ihres Projekts und die dazugehörigen Copyright-Angaben bereit.

Wann wird man benachrichtigt?

Alle Bewerber/-innen werden im Dezember benachrichtigt, ob ihr Projekt ausgezeichnet wurde.

Was gibt es zu gewinnen?

Geldpreise in Höhe zwischen 1000,- Euro und 5000,- Euro und eine erhöhte Präsenz in der Öffentlichkeit.