20.05.2015

Es ist soweit! - Der Jugendkongress 2015 hat begonnen

Berlin – 20.05.2015. Unter dem Motto „Demokratie mitWirkung“ hat heute der diesjährige Jugendkongress des Bündnisses für Demokratie und Toleranz (BfDT) mit mehr als 400 Jugendlichen in Berlin begonnen.

(Bild: BfDT)(Bild: BfDT)
Mit „Herzlich willkommen zum 15. Jugendkongress“ begrüßte Herr Dr. Rosenthal, Leiter der Geschäftsstelle des BfDT, die Teilnehmenden. Begleitet durch das Bandprojekt „Grenzenlos“ des Grenzmuseums Schifflersgrund begann der schwungvoll-musikalische Auftakt des diesjährigen Jugendkongresses.

In seiner Begrüßungsrede führte Herr Dr. Rosenthal die nächsten Tage in Berlin weiter aus. Die Teilnehmenden werden in über 70 Workshops und Außenforen zu verschiedensten Themen des zivilgesellschaftlichen Engagements „Anregungen für ihr zukünftiges Engagement“ finden. Darüber hinaus soll den Jugendlichen mit dem Jugendkongress einmal Danke gesagt und ihr Engagement wertgeschätzt werden.

Das Motto des diesjährigen Jugendkongresses, „Demokratie mitWirkung“, wurde durch den Beirat des BfDT ausgewählt und soll auch Kern des 15. Jugendkongresses sein. „Damit Demokratie Wirkung zeigen kann, bedarf es Mitwirkung“, so Herr Dr. Rosenthal. Der Jugendkongress soll aufzeigen, dass man mitmischen und mitwirken kann. Ferner soll der Kongress eine Grundlage für Vernetzung schaffen.

Abschließend bedankte sich Herr Dr. Rosenthal bei den Kolleginnen und Kollegen der Geschäftsstelle des BfDT sowie der Agentur Valentum und des Berliner Congress Center (bcc).

Um den jungen Erwachsenen auch das BfDT selbst und seine Aufgaben vorzustellen, präsentierte das Team der Geschäftsstelle des BfDT seine Arbeiten in den Themenbereichen Demokratie, Toleranz, Integration, Gewaltprävention, Extremismus und Antisemitismus.

Als thematischen Einstieg in den Jugendkongress führten Markus Gummersbach und Helen Windscheid, Peernetzwerk JETZT, durch eine Podiumsdiskussion, in der Frau Cornelia Schmitz, Geschäftsstelle des BfDT, Frau Uta Leichsenring, BfDT-Beiratsmitglied, Frau Gabriele Rohmann, BfDT-Beiratsmitglied, und Kathinka Mumme, Teilnehmerin des Jugendkongresses, u.a. Fragen zur Wichtigkeit von Jugendmitwirkung beantworteten.

Zum Abschluss der Auftaktveranstaltung lernten sich die Teilnehmenden, angeleitet durch Herrn Gummersbach, bei Aufwärmspielen und Improvisationstheater näher kennen und erhielten weitere Informationen über die kommenden Tage.

Morgen kann es dann endlich losgehen: Die Workshops und Außenforen beginnen - Demokratie mitWirkung.