Radio Salām

Das interkulturelle Magazin „Radio Salām“ wird wöchentlich von sechs ehrenamtlichen Redakteur/-innen produziert und ĂŒber den vereinsgetragenen nichtkommerziellen Lokalsender „radio hbw“ in Aschersleben fĂŒr das Harz-Börde-Land gesendet. Das Projekt soll den deutschsprachigen Hörer/-innen LebensumstĂ€nde von GeflĂŒchteten erklĂ€ren, um VerstĂ€ndnis werben, aufeinander neugierig machen und zum Dialog anregen. Nachrichten, BeitrĂ€ge, Veranstaltungshinweise und Musikansagen werden jeweils auf Deutsch und in der Muttersprache der ehrenamtlichen Redakteur/-innen gesendet. Seit dem Ausbruch der Covid19-Pandemie produziert die Redaktion zudem nahezu tĂ€glich Infoblöcke auf Arabisch und Deutsch ĂŒber Neuigkeiten zum Thema Corona, die mehrmals am Tag gesendet werden, um zu verhindern, dass die Maßnahmen zur EindĂ€mmung der Pandemie nicht an einer Sprachbarriere scheitern.

Bislang erschienen 179 BeitrĂ€ge (Stand 06.11.2020). Im Durchschnitt wurden 9.000 Hörer/-innen erreicht, wie eine interne Analyse des nicht-kommerziellen Senders ergab. Das Projekt wurde bisher ausschließlich ehrenamtlich umgesetzt.

PreistrĂ€ger im Wettbewerb "Aktiv fĂŒr Demokratie und Toleranz" 2020, Preisgeld 3.000 €


Themen:Toleranz, Integration
Projektträger:radio hbw
Ansprechpartner/-in:Ute Christina Scholz
E-Mail:info@radio-hbw.de
Internet:www.radio-hbw.de