BĂĽrgertheater interkulturell

© Elfriede Gebhard-Pahmeier© Elfriede Gebhard-Pahmeier
Der teatro regio e.V. organisiert mit seinem Projekt „Bürgertheater interkulturell“ einen Ort des Austauschs zwischen Menschen mit und ohne Fluchthintergrund in Moringen. Nachdem 100 Geflüchtete nach Moringen kamen, wurde am Runden Tisch der Stadt überlegt, welche Strukturen ein Ankommen und Miteinander begünstigen könnten. Gemeinsam Theater zu spielen schien eine geeignete Lösung zu sein, da Gesten und Mimik reichen, um etwas auszudrücken und niemand dem anderen etwas voraushat. Seit 2016 ermöglicht das Projekt einen Austausch auf Augenhöhe zwischen den Bewohner/-innen Moringens und gibt den Neuangekommenen ein Gesicht. Durch gemeinsames Arbeiten werden soziale Kontakte aufgebaut, das Interesse der Bevölkerung an den Geflüchteten geweckt und die sprachliche Kompetenz der Teilnehmenden verbessert. Theater spielen fördert zudem die Persönlichkeitsentwicklung und stärkt das Selbstbewusstsein. Dem Verein war es von Beginn an wichtig, dass keine Fluchtgeschichten dargestellt werden. Das Projekt sollte von der Freude des gemeinsamen Handelns getragen sein. Im Anschluss an die Aufführungen finden informelle Gespräche zwischen Darstellenden und Besuchenden statt, welche Kontakte zwischen Alteingesessenen und Geflüchteten schaffen sollen. Das Projekt wird rein ehrenamtlich von den 27 beteiligten Laiendarsteller/-innen organisiert.

Drei Stücke (Sommernachtstraum, Faust, Romeo & Julia) wurden bereits in einfacher Sprache aufgeführt. In 2019 kamen über 1.000 Besucher/-innen zu vier Vorstellungen. Das Theaterprojekt gilt inzwischen als Bestandteil des kulturellen Lebens in Moringen. Zudem trägt das Engagement der Darstellenden zu deren Persönlichkeits- und Sprachentwicklung bei. So konnten viele der Laiendarsteller/-innen Ausbildungsplätze oder Arbeitsstellen finden und sich darüber hinaus einen stabilen Bekanntenkreis aufbauen.

Preisträger im Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2020, Preisgeld 2.000 €


Themen:Toleranz, Integration
Projektträger:teatro regio e.V.
Ansprechpartner/-in:Elfriede Gebhard-Pahmeier
E-Mail:gebhard-pahmeier@web.de