Wochen zur Demokratie

Wochen zur DemokratieDiskussionsrunde im Passauer "Institut für Spaß und Gesellschaft" © Initiative Wochen zur Demokratie
Im Jahr 2018 starteten sieben Passauer Bürger/-innen das Projekt „Wochen zur Demokratie“, ein Demokratie-Festival mit mehr als 40 Angeboten, das im September 2019 in Passau stattfand. Hintergrund des Projektes war der Eindruck, dass demokratische Werte zunehmend öffentlich infrage gestellt werden. Das Ziel war es, ein Bewusstsein für den Wert einer demokratischen Kultur zu entwickeln, aktuelle kritische Themen aufzugreifen und gemeinsam in Stadt und Landkreis neue Ideen für ein gesellschaftliches Zusammenleben zu entwickeln. Möglich wurde dies durch rund 50 Partner, die sich organisatorisch, finanziell oder künstlerisch beteiligten. Auch die Stadt und der Landkreis Passau waren Mitveranstalter. In einer Zeit, in der besonders lautstark diejenigen auftreten bzw. den öffentlichen Raum besetzen, die die Demokratie zunehmend in Frage stellen, gibt diese Initiative Raum zur Diskussion und für die Verständigung miteinander.

An der Veranstaltung nahmen rund 3.000 BĂĽrger/-innen teil. Zudem beteiligten sich 1.000 SchĂĽler/-innen. Aus dem Projekt entwickelten sich weitere Initiativen, beispielsweise ein Kochabend zwischen Politiker/-innen und BĂĽrger/-innen. Die Fortsetzung des Festivals ist fĂĽr Oktober geplant.

Preisträger im Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2020, Preisgeld 5.000€


Themen:Demokratie
Projektträger:Initiative Wochen zur Demokratie
Ansprechpartner/-in:Dr. Thomas Metten
E-Mail:thomas@wochen-zur-demokratie.de
Internet:www.wochen-zur-demokratie.de