Schulfilm-Woche 2020 “HassjĂŒnger”

Die Initiative „Herz statt Hetze Neckar-Odenwald-Kreis" tritt mit ihrer Arbeit und ihren Aktionen fĂŒr die StĂ€rkung der Demokratie, die Vielfalt der Gesellschaft, fĂŒr gegenseitige SolidaritĂ€t und ein Miteinander in der Region ein und bewirbt sich mit dem Projekt „Schulfilm-Woche 2020 ,HassjĂŒnger‘“. Seit 2017 organisiert die Initiative die Schulfilm-Wochen: im Jahr 2017 zeigten sie den Film „Blut muss fließen“, 2018 „Die Arier“, und 2019 „Meine Familie, die Nazis und ich“. Neben der Thematik Rechtsextremismus beschĂ€ftigte sich das Projekt mit religiösem Extremismus. Der diesjĂ€hrige Film „HassjĂŒnger“ setzt sich dokumentarisch mit den Schicksalen eines Neonazi-Aussteigers und eines ehemaligen Salafisten auseinander. SchĂŒler/-innen hatten die Möglichkeit wĂ€hrend der Veranstaltungen mit dem Regisseur Max Damm in den Dialog zu treten. Das zentrale Anliegen der Veranstaltenden war es, die Jugendlichen fĂŒr Extremismus zu sensibilisieren, damit sie lernen, extremistische Äußerungen und Ansichten zu erkennen.

WĂ€hrend der Schulfilm-Woche 2020 wurden insgesamt 1.000 SchĂŒler/-innen an zehn Schulen erreicht. Durch begleitende VortrĂ€ge und öffentliche Vorstellungen wurden ĂŒber 150 weitere Personen erreicht. 2020 konnte die Schulfilmwoche aufgrund von Corona nicht in voller LĂ€nge durchgefĂŒhrt werden, ein Veranstaltungstag entfiel. Das Projekt wurde ganzheitlich ehrenamtlich umgesetzt.


Themen:Demokratie, Extremismus
Projektträger:Herz statt Hetze Neckar-Odenwald-Kreis
Ansprechpartner/-in:Alexander Weinlein
E-Mail:herzstatthetzenok@icloud.com
Internet:www.herzstatthetze-nok.de