Frühlingskinder

Der Kurzfilm "Frühlingskinder" von Zara Demet Altan behandelt die Themen Flucht und Fluchtwege, die Traumatisierung von Kindern sowie das Ankommen in einer neuen Heimat. Mit all diesen Themen wurde die Lehrerin der Kurt-Schumacher-Grundschule in Berlin-Kreuzberg durch Erzählungen ihrer Schüler/-innen konfrontiert, woraus die Idee zu dem Projekt entstand. Mit dem Film sollen Kindern bei der Aufarbeitung ihrer Kriegs- und Fluchterlebnisse unterstützt und zugleich ein Bewusstsein für diese prägenden Erfahrungen in der Gesellschaft geschaffen werden. Gemeinsam mit den Schüler/-innen einer vierten Klasse wurde drei Monate lang ein Drehbuch erarbeitet, geprobt und schließlich in fünf Tagen in Berlin gedreht. Die Filmhandlung, die Fluchtgeschichten von sechs Geschwistern aus Syrien nach Berlin, wird aus Sicht der Kinder und Jugendlichen dargestellt. Die eigenen Erfahrungen von Krieg und Flucht von Mitschüler/-innen wurden dabei in die Geschichte eingearbeitet. Sechs Schülerinnen und Schüler spielen die Hauptrollen, die Lehrerin übernahm die Regie und die Produktion. Die Filmmusik wurde von einer Pianistin und einer Sängerin speziell für den Film komponiert und eingespielt. Es ist ein Kurzfilm von Kindern, mit Kindern und für Kinder und Erwachsene entstanden. Trotz der traumatischen Fluchtgeschichten, von denen der Film handelt, lautet der Titel ganz bewusst nicht ‚Flüchtlingskinder‘ sondern ‚Frühlingskinder‘. Dies soll die Hoffnung auf eine gemeinsame, friedliche und solidarische Zukunft ausdrücken, wie sie auch im Film zu sehen ist: Die Geschwister treffen sich alle in einer Willkommensklasse im Frühling in Berlin wieder.

Das Projekt wurde ausschließlich außerhalb des regulären Unterrichts realisiert.

Der Kurzfilm wurde auf verschiedenen Festivals gezeigt, u.a. in Deutschland, Bosnien und Herzegowina, den USA, Indien, Israel und Bangladesch. Er gewann auf dem Garden State Film Festival 2018 in New Jersey/USA einen Preis und erhielt eine besondere Erwähnung der Jury der Buxtinale 2018. Im Wesentlichen hat Zara Demet Altan die Finanzierung getragen.


Preisträger im Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2019, Preisgeld: € 2000


Themen:Toleranz, Integration
Projektträger:"Verein der Freunde der Kurt-Schumacher-Schule"
Ansprechpartner/-in:Zara Demet Altan
E-Mail:sek@k.schumacher-gs.schule-berlin-fk.de
Internet:https://silkrock.de/entertainment/fruelingskinder